Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 29.1913

Seite: XI
DOI Heft: 10.11588/diglit.27734.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.27734#0305
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1913/0305
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
flrchitcktonifche Rundfchau

1913,3

Seite XI

Hafeneinfahrt non Ca Rochelle

Aus: Paul Schmohl, Churakterbautcn des Auslandes. 5rankreich. Verlag uan Wilhelm meyer-lllchen, Siuftgarf. Zur ßücherbelprechung auf Seite XIV

Wer geneigt itf, im Stillen einzuaierfen, dafj diete Reinigung ja gemib
fehr uerdienftlich, aber in ihren Wirkungen doch auf einen kleinen Kreis be-
fchränkt fei und deshalb eigentlich nicht oerdiene, zum öegenftande wieder-
holter öffentlicher Erörterungen gemacht zu werden, der möge fich erinnern,
dab wir heute nicht mehr in den eng umfriedeten Verhältnilfen der Bieder-
meier, fondern in der Stunde leben, wo Deutfchland einen lebten entfeheiden-
den Kampf um die Weltmachtftellung feines Handels und oor allem feiner
Induftrie zu führen hat. Itur auf dem Hintergründe der ftaunenerregenden €r-
findungen der deutfehen Ingenieure mufjte dem fluslande der Unfernchmungs-
geiff unterer Kaufleute unheimlich werden, An minderwertigen Windungen
läbt fich kein Unternehmungsgeift durchleben. Die ungehinderte Betätigung
derjenigen Begabung unteres Volkes, die in den deutfehen Ingenieuren oer-
körpert ift, bildet die Vorausfefjung der deutfehen Weltmachtftellung.

Ceider kann uns aber auch die Tüchtigkeit diefer Hlänner auf die
Dauer nicht daoor bewahren, dab andere ldationen uns nacheifern, dafj fie
aus Abnehmern allmählich Produzenten und damit Konkurrenten werden,
die uns den Kampf um untere Exiftenz erfchweren. Zur Abwehr diefer Gefahr
bedürfen fie in unterer Zeit geffeigerter kultureller Anforderungen, in großen
Gebieten der Induftrie der Hilfe der Kunft. Wir werden nur Sieger bleiben;
wenn es uns gelingt, in allen entfeheidenden tnduftriezweigen der bereits
oorhandenen ftofflichen Überlegenheit eine kulturelle hinzuzufügen, indem
mir die fabrikerzeugniffe in eine ihrem Zwecke angemeffene künftlerifche
form kleiden. Das aber fetjt ein gereiftes, auf fich felbft geffellfes Können
oaraus.

Wenn mir nun fcheinbar noch rechtzeitig genug diefen neuen Weg finden
und damit einen unfchätjbaren Vorfprung oor anderen Flationen gewinnen,
fo danken wir das zu einem großen Teile Wallot als dem Vollbringer
der zuerft nötigen und fchwierigften Tat, der Befreiung aus den ftiliftifchen
Dogmen.

ln diefem Zufammenhange ift das Haus des Deutfehen Reiches eine der
geiftigen Triumphpforten, durch welche die deutfehe Kunft einzog zur ITlitarbeit
an den groben Errungenfchaften der Induftrie, das heif^t der deutfehen natio-
nalen Arbeit, die zur friedlichen Weltherrfchaft ffrebt.

An lieh aber bedeutet Wallots Werk einen Höhepunkt der Baugefchichte
des lebten Jahrhunderts. Trobdein wir in oielen Dingen, befonders in jeder
Art oon Ornamentik, zu ruhigeren und abgeklärteren formen gelangt find,
ift doch fehr fraglich, ob einer der jebt lebenden Künftler das Reichstags-
gebäude, wenn es heute zu vergeben märe, im ganzen beffer zu machen
oermöchle. Die Ehrenaufgabe, die ein grobes Volk Hellt, erfordert nicht in
erfter Cinie Ruhe und Abgeklärtheit, fondern eine reiche und durch nafür-

(Sortfetjung Seite XII)

auu2enmu^:mitanol

Klehe-Isolier-Lack.

Kalt streichbar. Anol klebt, dichtet, isoliert.

^Prospekt No. 278k und Muster postfrei und umsonst.

A. W. Andernach,

Beuel a. Rh.

mm

Drehtüren

D. R. P. «■ * «■ «• « « « » D. R. G. M.

1] ||!

Grothkarst & Co.

i' fcjy

Hamburg 6.

liiPiif

Telefon: Gruppe 1 Nr. 4585.

rfc^l yj

Prospekte, Referenzen und Kostenanschläge

i ..>£... ■ _i

gratis.

stelle man her aus ,,StrapazoicT‘ D. R. P.

Eignet sich für flache und steile Dächer. In allen Farben streichbar. Tropft
nicht — selbst bei größter Sonnenhitze. Billig in Anlage und Unterhaltung.
— Prospekt Nr. 278 p und Muster postfrei und umsonst.

A. W. ANDERNACH, BEUEL am Rhein.
loading ...