Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 29.1913

Seite: X
DOI Heft: 10.11588/diglit.27734.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.27734#0332
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1913/0332
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Seite X

flrchifektonitche Rundfchau

1913,5

Brunnen beim Candhaus des Barons Tautphoeus
in neuhaus bei Schlierlee (Sigur alt)

Robert Detzer

Stuttgart

nietallarbeiteii

jeder JIrt

für J1u$seti= und
Innenarchitektur.

ncuheit: ZusammenscbiebbareBeizkörper'ßebänge.

öurlitt auf dem Denkmalpflegetag uor Jahren ausgefprochen.
6s cuird darum nötig lein, dafj der ftädtifche Denkmalpfleger
konferierend und beratend beim neuen Bebauungsplan der Stadt
hinzugezogen roird. Von ihm felbff aber roäre fo roeitgehendes
Verftändnis für modernen Stadtbau zu «erlangen, dafj er felblt
anregend mirken kann. Cs liefje fich eine Art Zenfralffelle für
Stadtbau denken, die die Verbindung oon Hoch- und
Tiefbauamt bilden rnürde. Größere Städte mit hiftorifch roert-
uollen Baubeftänden fällten die Errichtung folcher Stellen durch-
aus anftreben.

Biicherbvfpi'vchungen und Bücheranzeigen

Handbuch der Hlefjbildkuntt in Anwendung auf Baudenk-
mäler- und Reifeaufnahmen. Von fl. ITleydenbauer.

245 Seiten mit 108 Abbildungen im Text. Verlag oon Wilhelm
Knapp, Halle a. S. Preis Ulk. 11.60.

Aus langjähriger Erfahrung in der Kgl. Preufjifchen fflefjbild-
anftalt heraus behandelt der Verfaffer, auch auf anderen Gebieten
der Photographie als Autorität erften Ranges längft anerkannt,
in diefem Werk das ITtefjbildoerfahren. Diefes kann für den
praktifch tätigen, mehr aber noch für den hiftorifch forfchenden
Architekten oon ganz außerordentlichem Wert fein, indem es ihn
lehrt, auf Grund exakter, unter beftimmten Vorausfeßungen an-
gefertigter phofographifcher Aufnahmen geometrifche, mafjftäb-
liche Zeichnungen herzuftellen. Das Verfahren felber befteht
aus einem phofographifch-fechnifchen Prozeß — der eigentlichen
Aufnahme — und der geomefrifch-rechnerifchen Rekonffrukfion;
es ift oorruiegend oon ITleydenbauer felber ausgebildet und
oeroollkommnef morden, fo daß niemand berufener erfchien,
hier Rat und Anleitung zu erteilen. Der Bau der Inftrumente
und ihre Handhabung, die oerfchiedenen photographifchen Pro-
zeffe roerden eingehend erläutert und dabei nur die jedem lieb-
haberphotographen geläufigen Kenntniffe oorausgefel3f. Schade,
da!) der Verfaffer oon den zahlreichen neueren Objektiokonftruk-
tionen nur zmei, das Pantofkop oon Bufch und den Hypergan-
Doppelanaffigmat oon Görz eingehender behandelt, fro<3 der auch
ihm bekannten, nicht ganz unerheblichen fehler beider Inftru-
mente (Cichtfleck beim erfteren, geringere Schärfe beim leßteren).

Es gibt ztoifchen den neueren Konftruktionen unferer erften firmen,
oor allem oon Zeiß, doch getoiß Inftrumente, die eine ernft-
hafte Unterfuchung in diefer Hinficht mohl oerdienten. Ich er-
innere auch an den llachmeis oon Dr. P. Rudolph, dafj es fym-
metrifche Objektiokonftruktionen gibt, die ftärker oerzeichnen
als manche unfymmetrifche.

Der zuoeile Teil des Verfahrens mird namentlich dem Archi-
tekten, der fich gerne mit den Problemen der Perfpektioe be-
fchäftigt, manches Intereffante bieten.

Das ITleßbildoerfahren ift gerade durch ITleydenbauer der-
artig uereinfacht morden, dal) fich auch der Ciebhaberphofograph
mit Erfolg damit befallen kann.

Jedenfalls fcheint es dazu berufen, den Hiftoriker bei feiner jranz Zell (B.D.fl),
forfchungsarbeit erheblich zu unferftüljen. Hat doch die preufji- 111 üneben

fche ITleßbildanftalt bereits ein Denkmälerarchio gefchaffen, in
dem bis jeßt oon 1200 Baumerken 14000 muftergültige Hufnahmen gefam-
melt morden find. Der Verfaffer ift felber ein großer Verehrer der alten
Baukunft, und roenn er glaubt, die lllenfchheit merde niemals miedet Ähn-
liches fchaffen, und den Berliner Dom, den Opernhausbau und das Bismarck-
nationaldenkmal in einem Atemzuge als Bemeife dafür anführt, fo mallen
mir darüber mit ihm nicht rechten. Sein Werk ift deshalb nicht minder oer-
dienftlich.

Bedauerlich find die zahllofen darin oorhandenen Druckfehler, die bei
einiger Sachkenntnis und Sorgfalt des Korrektors mohl zu oermeiden gemefen
mären. V.

ITlax Beet), Kleincoohnungshäufer. Praktifche Anleitung und Jllufterbeifpiele
für den Bau billiger Ein- und fliehrfamilienhäufer. lllit einer flnroeifung
zur Gründung gemeinnüt3iger Bauoereine in Stadt und Cond, bearbeitet oon
Tandesmohnungsinfpektor Grefjfchel. 96 Seiten mit mehr als 100 fln-
fichten und Grundriffen oon Ein- und lllehrfamilienhäufern. Verlag der Weft-
deutfehen Verlagsgefellfchaft, Wiesbaden. Preis 111.1.80. (sortietjung Seite XI)
loading ...