Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 29.1913

Seite: V
DOI Heft: 10.11588/diglit.27734.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.27734#0379
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1913/0379
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

Anzeigenpreis 25 Pf. für die
viergespaltene Petitzeile.

Alleinige Inseratenannahme bei Rudolf Mosse, Annoncen-Expedition für sämtliche
Zeitungen Deutschlands und des Auslandes, Stuttgart, Berlin, Breslau, Dresden,
Düsseldorf, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln, Leipzig, Magdeburg, München,
rr--.. .Nürnberg, Prag, Straßburg, Wien, Zürich..

Prospekt-Beilagen nach
= Übereinkunft. -


ä ’ ’ tfy * ■■

’tMS MM



d m




?ri<3 Drechfler (B.D.A.), Ccipzig „Ccipzig um das Jahr 1800“

Von der Internationalen ßaufach-Husltellung in Ceipzig 1913

Gabriel Seidl f

Von Cu gen K a 1 k f ch mi dt-Solln bei ITlünchen

Tn Tölz, dem malerifch bunten Bergnette, das er to tehr geliebt und heimatlich
) erhalten hat, itt Gabriel Seidl, geboren am 9. Dezember 1848, am 27. April
gettorben. An einem Sonntage, ruo die goldene Sonne fchier lommerlich über
den Bergen und matten glühte, dalj der Schnee zerging und die Bäche tobten,
dieroeil der blaue Enzian lachte und die Vögel fangen aus uoller Bruft. An

folchem heiteren Tage ftarb der Kiinttler, der die Heiterkeit und unbekümmerte
Cebensfreude der füddeutfchen Candfchaft uerftanden und durchempfunden hat
cuie roenige. Er, der Sohn aus dem Altmünchner Bürgerhaufe, deffen grolle
Bäckerei heute noch das halbe ITlünchen mit fchmackhaffen Spezialitäten uer-
forgt, itt ein ganz echtes Kind feiner Vaterftadt; hier itt er grofj geworden,
hier wurzelte er zeitlebens. Wenn fonft das Gefet3 zu gelten fcheint, daf3 auch
die Bäume der Kunft uerpflanzt roerden müffen, um zur uollen Entfaltung
zu gelangen — bei Gabriel Seidl galt das nicht. Er durfte feine hohe Be-

(Sortierung Seite VII)

KiuLOflolltPSpr

ijpitunasunii lüftimgsonioopn

Hamburg Bprtin ßrompn KIpI Iponklupf a.m.Pospn
Sirassbiirg i.Els.

Begründet 1858

KAMINE

ÖFEN

WANDBRUNNEN

IN JEDEM MATERIAL

K U N ST WE R K STÄTTE N

PAUL

KRETSCHMANN

LEIPZIG

Rempen &
Kreutzmann
Stuttgart

IDEAL-WANDMATTEN

Stuttgarter Künstlerkollektion
lichtechte

Tapeten, Wand- und
Dekorations-Stoffe

KÜNSTLER-STOFFE

der WienerWerkstätten
in Seide und Leinen

interessante

Vorhang-Dekorationen
= Teppiche -

Ideal-Wandmatte. Entwurf Prof. Rochga.

Muster überallhin
loading ...