Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 29.1913

Seite: IX
DOI Heft: 10.11588/diglit.27734.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.27734#0383
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1913/0383
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
flrchifektonifche Rundfchau

1913,9

Seife IX

Carl Krahn, Bremen Grabfteirt

miffenfdiaftlichen Abteilung (Hbb. S. 111), Ingenieurbau, Hochbau und Städtebau,
fomie Arbeiferfchulj und Verficherungsmefen. Zur Gruppe „Hochbau“ itt neben
der bereits genannten Ausftellung des preufjifchen Staates insbelandere die
Huslfellung des Königreichs Bayern, des Grofjherzogtums Helfen, des Staates
Hamburg, des Königreichs Dänemark und eine abgelchlallene Sonderausltellung
des Vereins zur Sörderung bergilcher Bauroeile zu ermähnen, ln der Gruppe
„Städtebau“ iltbelanders die Abteilung „Die Stadt als Kunlfroerk“ beachtensmert.

Sine für lieh beltehende Veranitaltung ilt die Ceipziger dahresausltellung,
die lieh in der Alitfelachle an den Kuppelraum anlchliefjt.

Rechts non der Betonhalle erhebt lieh der in feiner äußeren form und in
feiner ganzen Ausführung mehr originelle als die technifchenVerroendungsniög-
lichkeiten der gebräuchlichen Profileifen charakteriflifch zeigende Bau des Stahl-
merkoerbandes (Abb. Hefts, S.1V), hinter diefem noch zroei in machfoollenformen
gehaltene Hallen für Baumafchincn. links oon der Betonhalle führt in einem
einzigen Bogen oon etma 42,5 m Spannrocite eine Gifenbetonbrücke, die fo-
genannte Schroarzenbergbriicke, über denGifenbahneinfchnitt. Diefe Brücke ift für
den fachmann ein äufjerft intereffantes Verfuchsobjekt für die Vermendung oon
Gutjeifen und Stahl im Gifenbetonbau und ein überzeugender Bemeis für den
heutigen hohen Stand diefer Technik, die das Können des Architekten mie

(5ortfd3ung .Seife X)

eee |

Ct/tVCLQuiata,

Deutsches Reichs - Patent

dichtet av>uL cLeAÄMfvzieAt

Vom Königl. Materialprüfungsamte Gr.-Lichterfelde —
geprüft auf einen Wasserdruck von 6,84 Atmosphären. —*-1-
Sehr ausgiebig. — Billig. — Sehr leicht anwendbar. —*-r
Färb- und geruchlos. — Man verlange Muster und —*-r
Prospekt Nr. 278 bi postfrei und umsonst. —*-r

A. W. Andernach, Beuel am Rhein. ErE[:

Wenn Sie wirklich vorteilhaft und gut

bauen

wollen, so liegt es in Ihrem eigensten Interesse,

mit Rhein. Schwemmsteinen

die sich glänz, bewährt haben u. seit langem von
Fachautoritäten (Architekten, Wohnungshygienikern,

Medizinern u. dgl.) hervorragend begutachtet werden,

hygienische,trockene und
schallsichere Wohnungen

zu errichten. Auch für landwirtschaftl., industrielle
und Geschäftsgebäude hervorragend geeignet, bei
geringstem Kostenaufwand.

Unerreicht niedriges Gewicht

650 kg/cbm Mauerwerk i. M. 850 kg/cbm

Drucksachen, jede gewünschte technische
Auskunft, auch Ingenieurbesuch kostenlos.

Rheinisches Schwemmstein-Syndikat Neuwied

Techn. Abteilung. Telegr.-Adresse: Syndikat Neuwied. Fernspr. 10, 57, 93 u. 988

^ll r

gleichviel ob steil od. #• 4^ :

flach, stelle man heraus UJ ■

Strapazoid d.r.p. I

Leicht, sauber, geschmei- 1 ■

dig wie Kautschuk. Prospekt :
Nr.278pund Muster postfrei u. ;

:: umsonst. ::

A.W.Aradernach( Beuel a.Rh.

4 * w jr jr * xx it.x.V jLjLFaLJ-ljfs

S ßploscnßavatier Tapeten.

Die SDolgnung der Spiegel SUgres Qefcfjmaclcs

Q)er Sßin (ergründ feßöner Sinricßtung und der
Rewoßner. Rosenßavalier cGapeten.

CSine Sammlung neuartiger Qünßlerifcß vollendeter
Tapeten von aparter Raumwirkung, SßleißeP-
leißung in 'Zeichnung und Qolorit. ßicßtßeßändig.
giftfrei. Ständige ^Kontrolle da eigene Rarßen-
faSril. ßjer langen Sie in ßapetengescßäfteri
Vorlage von SpecialßolTectionen der eeßten

StosenHavalier dJar

lllllllllllllllllllllUIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIHIIIIi
(jr läuternde Drofcfyiire gratis

II III n ff I Hl il

RJerQauf nur durd) Händler

fjapetenfaßriß Goswig i. Sa.
ßFür ßöcßße ßßnfprücße SpezialcoHeßtionen mit Stoffen

,.Scßloss IParetz'

iiiiiiiiiiiiiiiiiiMiiiiiiiiiiiiiiiiifiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiim

^|llll|lllllM!MMIilllllll!!l!llllll>llll!illlil!llillll'<!l>ifllil!llllllllli!IIIIII)l!lliilll!l!lllllllll!lllll!llillllP
loading ...