Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 29.1913

Seite: V
DOI Heft: 10.11588/diglit.27734.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.27734#0391
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1913/0391
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

Anzeigenpreis 25 Pf. für die
viergespaltene Petitzeile.

Alleinige Inseratenannahme bei Rudolf Mosse, Annoncen-Expedition für sämtliche
Zeitungen Deutschlands und des Auslandes, Stuttgart, Berlin, Breslau, Dresden,
Düsseldorf, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln, Leipzig, Magdeburg, München,
- Nürnberg, Prag, Straßburg, Wien, Zürich. — . . -.—

Prospekt-Beilagen nach
= Übereinkunft. -

freiherr uon Kraus, Wien

Von der Internationalen Baufach-flusltellung in Ceipzig 1913

Die Schroarzenbergbrücke

künftlerifchen Gründen uon gelefzlichen Beitimmungen abgeiehen tnerden iol).
für eine in bünitleriichen fragen iicher fahrende Sfadtgemeinde iit damit ein
uieloerfprechendes Regulatio geichaffen; man braucht nur darauf hinzuroeiien,
da!) bei einmaliger Überbauung großer flächen über alle nachbarrechtlichen
Beitimmungen hinrueggefehen roerden kann, fluch roill die Stadtgemeinde
die einheitliche Bebauung durch Aufhellung uon Schaubildern fördern.

Das ganze Geietz iit im allgemeinen ftädtebaulich roie küniflerifch recht
erfreulich, manche Beitimmungen uernichten natürlich geroohnheitsmäijig
gemordene grundherrliche flniichten. Jn Einzelfällen roerden dennoch ohne
künftleriiche Einbuße Erleichterungen getroffen roerden können, fo in den jetjt
ffreng gefaxten Beifimmungen über die Beroohnbarkeit des Daches, dann in
einzelnen Grenzfragen und namentlich auch in der frage über die Staffelung
der flnliegerbeiträge. Sei.

Die Schroarzenbergbrücke

Vor kurzem fand im flusftellungsgelände der J.B.fl. in Heipzig die flusfchalung
und gleich darauf die Probebelaftung der Schroarzenbergbrücke itatt, roelche
einen oiergleiiigen Eilenbahneinfchnitt der Heipzig-Hofer Verbindungsbahn in
einem kühnen Bogen überroölbt. Diefer Probe rourde mit größtem Interefie
in fachkreiien entgegengeie'nen, da es lieh in dieiem falle um ein uollitändig
neues Syftem handelt, roelches uon Dr. uon Emperger in Wien erfunden rourde
und um eine fleueinführung des Gufjeilens. Das Gufjeiien tuar in den letzten
30 Jahren uon fämtlichen Brückenbauuorfchriften für die Verroendung uon
Konftruktionsgliedern uerpönt und ift erft jefjt roieder durch diefen Bau zum
Heben erweckt morden, freilich in einer oeränderten form, indem das Gufj-

[Rudonontpupr

ijpimnas-unii Lüftungsaniaapn

Jjnmtiurij Hcriin Brpmpn Kips Frankfurt a.m.Posm
Strassburg i.Cls.

Begründet 1858

jjHHB y- v

KAMINE


IBrii

ÖFEN



WANDBRUNNEN

IN JEDEM MATERIAL


Ä . ftj-

K U N STWE R K STÄTTE N


■ flL. Ib*.: '

PAUL



KRETSCHMANN



LEIPZIG


eiten durch eine Stahlumfchnürung umfaßt wird, zwilchen die als medium
Eilenbefon eingebracht roird. Durch diele Umlchnürung erhält es neue
Eigenlchaffen: Elaffizität und Gelchmeidigkeit, zwei Eigenlchaften, roelche für
Brücken unbedingt nötig lind. Die Probebelaftung hat diele Eigenlchaften
uollftändig ergeben, indem die Durchbiegung unter der aufgebrachten Probe-
lalt uon 80000 Kilogramm, roelche in 1440 Sandläcken hinübergelchleppt
rourde, nach dem Abfragen der Haft roieder uollitändig zurückging. Die
maximale Durchbiegung betrug 9 mm. Die Brücke, roelche durch ihre fchlanken
und leichten Hinien und ihre glücklich gehaltene Architektur (Wiener Architekt
freiherr uon Kraus) auf der flusltellung wohl Auflehen erregen roird, befindet
lieh zwilchen der lllarienbrücke und der Brücke im Zuge der Strafe des
18. Oktober und gibt im Vergleich mit dielen beiden Bauwerken auch dem
Haien ein gutes Bild uon den unbegrenzten möglichkeifen der neuen Kon-
Ifrukfionsroeife. Die Berechnungen und die Vornahme der Belaltungsprobe
wurden uon dem Baubureau der Kgl. Sächlilchen Staatseilenbahnen aus-
geführf, roelche auch während der ganzen Zeit des Baues die fachgemäfjc
Durchführung entlprechend den Vorlchriften und Angaben uon Dr. uon Emperger
überwachte. Die Ausführung erfolgte durch die firma Keil & Haler, Berlin
(oergl. obenltehende Abbildung).

Bautechnik

Über die Zerftörung eines Daches aus glafierten falzziegeln

berichtet Bruno Zfchokke in der Schweiz. Bauzeifung:

Das betreffende mehrltöckige Gebäude, ein Schulhaus, belafj eine Be-
dachung in fchroarzbraun glafierten Prefjfalzziegeln. Etwa ein Jahr nach Be-

(fortfdjung Seite VII)

Ideal-Wandmatte. Entwurf Prof. Rochga.

Rempen &
Kreutzmann
Stuttgart

IDEAL-WANDMATTEN

Stuttgarter Künstlerkollektion
lichtechte

Tapeten, Wand- und
Dekorations- Stoffe

KÜNSTLER-STOFFE

der WienerWerkstätten
in Seide und Leinen

interessante

Vorhang-Dekorationen
= Teppiche -

Muster überallhin
loading ...