Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 31.1914-1915

Seite: 70
DOI Artikel: 10.11588/diglit.27701.5
DOI Seite: 10.11588/diglit.27701#0074
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1914_1915/0074
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Abb. 138. Kathedrale zu Ferrara.

deren feine Glieder doch wieder
in einem proportionalen Ver-
hältnis zu einander stehen, Abb,
138, Abb, 139, Abb, 140,

Den Architekten interessieren
wohl am meisten die Fehler, vor
denen man sich im Gliederungs-
maßstab hüten muß- Es sind
einmal solche, die sich gegen
dessen Einheitlichkeit richten,
dann solche, die auch bei der
Befolgung der Einheitlichkeit da-
mit begangen werden können,
daß von Anfang an der Glie-
derungsmaßstab zu klein oder
zu groß gewählt ist. Schon da-
durch, daß man z, B, ein nur
aus der Ferne wirkendes Ge-

bäude sehr klein gliedert, oder irgend einem Material einen Maßstab aufdrängt, dem es
nicht gewachsen ist, wird ein Maßstabsfehler gemacht. Ein solcher kann aber auch aus
anderen Gründen entstehen, z, B, wenn man den Parthenon auf der Akropolis zu Athen
in halber Größe, oder umgekehrt das ihm benachbarte Niketempeichen für einen an-
deren Ort in doppeltem Maßstab genau kopieren würde, dann müßten in beiden Fällen
diejenigen Teile, welche die nächste Beziehung zu unserem Körpermaß eingehen, außer
Verhältnis geraten. Als Maßstabsfehler ist auch eine zu weitgehende Auflösung der
Maße eines kleineren Bauobjektes anzusehen, welche durchgeführt auf ganze Ansiedelungen
eine recht unglückliche Einwirkung ausüben kann.

Es darf nur auf den Unterschied hingewiesen werden, der sich zwischen alten dörfischen
Ansiedelungen und modernen Villenkolonien zu ungunsten der letzteren bemerklich macht.

Dort eine Ruhe
der Erscheinung
infolge der unge-
brochenen ein-
fachen langfirsti-
gen Häuser, hier
ein recht unru-
higes, zappeliges
Wesen infolge
der stark aufge-
lösten Dachfor-
men jedes noch
so kleinen ein-
zelnen Familien-
hauses, Als hier-
her zu zählender
Maßstabsfehler
eigentümlicher
Art darf auch die
besonders im

Abb. 139. Münster zu Freiburg. Mittelalter ge- Abb. 140. D om zu Limburg.




70
loading ...