Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 31.1914-1915

Seite: 115
DOI Artikel: 10.11588/diglit.27701.8
DOI Seite: 10.11588/diglit.27701#0119
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1914_1915/0119
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Die Kronleuchter im Versammlungsraum sind aus Holz, Als Mitarbeiter ist Regie-
rungsbaumeister Weitbrecht zu nennen. Die sämtlichen Bildhauerarbeiten rühren von
Bildhauer Zeitler her.

Die gärtnerische Anlage des Waldfriedhofs führte Gartendirektor Ehmann aus.

Die Hochbauten mit den Toranlagen werden auf 280 000 Mark zu stehen kommen.

Aussichtsplatte ,,Bismarckeiche“ bei Stuttgart,

Die Aussichtsplatte befindet sich am Rande des Hasenbergwaldes im Westen der
Stadt Stuttgart, etwa 150 m über der Talsohle und unmittelbar über dem Westbahnhof,
Die silberne Hochzeit des württembergischen Königspaares und das 50 jährige Be-
stehen des Stuttgarter Verschönerungsvereins gab letzterem Veranlassung, an dem schon
mit einer Bismarckeiche bepflanzten Platz, der eine außerordentlich schöne Aussicht auf
Stuttgart, in das Neckar- und Remstal und nach den bewaldeten Höhenzügen des Schur-
waldes und der Löwensteiner Berge bietet, eine der Haupt- und Residenzstadt Stuttgart
würdige Aussichtsplatte zu schaffen.

Die Halle links soll der Erinnerung an das Jubiläum des Vereins, der Gedenkstein
rechts mit dem Relief des Königspaars der Erinnerung an dessen silberne Hochzeit ge-
widmet sein.

Die in die Anlage einzubeziehende bestehende Bismarckeiche führte zu einer abge-
stuften Anlage, die zugleich eine wünschenswerte Gliederung des ausgedehnten Platzes ergab.
Der Gedenkstein ist ein Buntsandsteinfindling aus dem württembergischen Schwarzwald,
Die gärtnerische Anlage besorgte der städtische Gartendirektor Ehmann,

Abb. 249.
Schickhardtschule,
Stuttgart.
Hofbrunnen.

Architekt: Pantle,
Bildhauer: Gimmi,
Stuttgart.

115
loading ...