Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 31.1914-1915

Seite: 117
DOI Artikel: 10.11588/diglit.27701.9
DOI Seite: 10.11588/diglit.27701#0121
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1914_1915/0121
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Abb. 271, Musch u. May, Vier-Villengruppe, Gartenhäuschen.

Vier-Villengruppe an der Fürstenbergerstraße in
Frankfurt a. M., Holzhausenpark,

Die von den Architekten Musch und May ausgeführte Anlage sucht den Vorzug
großer Sachlichkeit und Klarheit, Die augenfälligen vier Hauptzugangstüren mit den dazu-
gehörigen Nebeneingängen lassen leicht erkennen, daß es sich hier um ein Gruppenhaus
handelt, obwohl die Architektur auf eine möglichst durchgängige Geschlossenheit der breit
gelagerten Baumasse angelegt ist, der man im übrigen die Abtrennung der einzelnen
Wohnungsabschnitte nicht anzusehen braucht. Es ist besonders hervorzuheben, daß auch
die Gestaltung der Rückseite eine ruhige ist.

Die Baikone und Loggien sind in den Aufbau einbezogen. Das ist um so wichtiger,
als das Unvermögen unserer Bauunternehmer sich gerade an dieser Stelle am meisten
zu zeigen pflegt.

Die richtige Raumverteilung bei schmaler Wohnungsbreite und ziemlich bedeutender
Haustiefe ist schwierig gewesen. Dabei sollten die Räume selbst gute Verhältnisse haben.
— Es darf bei der ganzen Anlage nicht vergessen werden, daß es sich um Mietshäuser
handelt, bei denen die Flächenausnutzung bis zur letzten Möglichkeit zu steigern war.

30

117
loading ...