Arndt, Paul  
Studien zur Vasenkunde — Leipzig, 1887

Seite: 70
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arndt1887/0086
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
70

"cwisscr Hnustiere a.us Asien nach Griechenland liefern uns
zwei interessante Bestätigungen fiir unsere Theorien.
))In Athen hnden wir den Pfau erst nach Mitte des 5. Jahrh.
und zwaT als höchste Merkwürdigkeit und Gegenstand äusserster
Hewunderung. y (4. Auh. p. 288.) Einem athenischen Vasenmaler,
wie dem VeTfertiger der streng-rotf. Vase Weicker, A. D. IV, A,
t, der vor der Mitte des 5. Jahrh. lehte, konnte es deshalb doch
unmögiich einfallen, seine Hera auf einem Parisurteiie mit einem
Pfau (so auch Welcker, a. a. O. p. 395) auszustatten.
xThemistokles soli den Mut seines Heeres einst durch den
Hinweis auf zwei kämpfende Hähne belebt haben, die bloss für
den Siegerruhm, nicht für Herd und Götter ihr Leben einsetzen
(Aei. V. H. 2, 28). Wenn man die späteren öffentlichen und
künstlichen Hahnengefechte, die sehr beliebt wurden und in zahl-
reichen Bildwerken des Altertums dargestellt sind (O. Jahn, ar-
chäol. Beitr. p. 437 ff.), von dieser Rede des Themistokles abieitete,
so erhellt daraus wenigstens, dass man sich diese Wettkämpfe
nicht älter dachte, als die pcrsischen Kricgetf (p. 264). Dieziem-
lich zahlreichen s.-f. Vasenbiider mit der Darstellung von Hahnen-
kämpfen (z. B. Berlin 2030; Mus. Greg. II, 5, 1; andere Citate
bei Jahn a. a. O. p. 440 f.) fallen deshalb mindestens bereits in
die Anfänge des )) streng-rotf.« Stiles.
Ebenfalis in nachpersische Zeit verweist uns das mehrfache
Vorkommen von Rosshähnen, auf s.-f. Vasen
(z. B. Klein, M.-S. p. 57, Nr. 14 u. 15; p. 80, Nr. 10). Denn
wenn Euripides in den Fröschen des Aristophanes von den tyrrr-
ctXexro^eg und TpayeAoupot spricht (v. 937 f.):
))§)/ yotot ytrct('o:7reTtio^to:o'tv yotg ^ttydtzotg y^dyovo't)'«,
so dürfen wir die Iienntnis derartiger persischer Gewebe und da-
mit die Verbreitung der Mischgestalten der Rosshähne und Bock-
hirsche in Griechenland nicht vor der ersten nachhaltigen Beriih-
rung des Orients mit Hellas voraussetzen.
33. Auch an der Darstellung fremder Völkertypen auf älteren
Gefassen möchte ich Anstoss nehmen. Man wird mir sofort die
Arkesilasschale entgegenhalten. Da mir jedoch deren lokale
Entstehung in Kyrene nun endgiltig nachgewiesen scheint, so
dürfen wir in der ))abweichenden Gesichtsbildung« nicht mehr
"einen alten kindlichen Versuch zur Darstellung einer fremden
loading ...