Arnold, Friedrich  
Über den Ohrknoten: eine anatomisch-physiologische Abhandlung — Heidelberg, 1828

Seite: 5
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1828/0005
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
o r w o r t.

JLn vorliegender Abhandlung überliefere ich dem Publicum
die Ergebnisse meiner anatomisch - physiologischen For-
schungen über einen von mir vor zwei Jahren entdeckten
Knoten *), der bisher in der Reihe der zu den Sinnesor-
ganen gehörigen Ganglien fehlte, und den ich seiner Be-
ziehung zum Gehörorgan wegen Ohrknoten (ganglion oti-
cum s. auriculare) nenne.

Theils die Wichtigkeit der Kenntnifs dieses Knoten für
Physiologie Und Pathologie, theils der Umstand, dafs ich
bei öfters wiederholten Untersuchungen Einiges mit mei-
nen frühem Angaben nicht völlig übereinstimmend fand und
zugleich auch bei mehreren Thieren die Anordnung dessel-
ben ausgemittelt habe, bestimmten mich dazu, ihn hier in
anatomischer und physiologischer Hinsicht einer auslührli-

*) Diss. inaug. med. syst, observat. nommUas neiirologicas de parte ce-
phalica nervi sympathici in nomine. K[eidelbergae 1826, 4. p. 15—17. Tie-
demaim's, G. B. "• L. Ch. Treviranws Zeitschrift für die Physiologie. B. 2.
H. 1. Seite 161 — 164.

2
loading ...