Arnold, Friedrich Johann Andreas   [Hrsg.]
Projecte der höhern bürgerlichen Baukunst — Karlsruhe , Baden, 1831

Seite: 33
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1831/0037
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
kann, erweckt mehr Gefühl zur moralischen Besserung als alle Strenge
und Zwang, die ihn hloss in Furcht, aher nicht in reuevolle Stimmung
versetzen, und wirkt sehr auf seine Gesundheit.

Man sollte daher, statt den polizeiwidrigen j unzweckmässigen Gängen
im Inbau, geräumige Gänge an den Aussenseiten anbringen, in denen
sie in verschiedenen Abtheijungen unter polizeilicher Aufsicht, während
ihre anstossende Wohnungen ausgelüftet werden, ihren Innern Gram
eine Zeitlang vergessen könnten.

Durch diese Einrichtung fällt jedoch auch die Nothwendigkeit der
dicken Mauern weg, die als Hauptgrund anzusehen sind, dass der ganze
eingescblossene Raum der meisten Zuchthäuser von feuchter todten-
gruftähnlicher Luft angefüllt ist.

Für die Kranken, sowohl männlichen als weiblichen Geschlechts, müssen
in einem Zuchthause Krankensäle angebracht werden, die hauptsächlich
in ihrer Anordnung gesund und geräumig seyn müssen.

Die Säle müssen verhältnissmässig hoch seyn, und von oben Luft er-
halten können, und in dem obern Stockwerk sich befinden.

Allein auch hier würde ohne von unten zuweilen zuströmende Luft
die schwere ungesunde Ausdünstung nicht in die obere Atmosphäre ab-
geführt werden können. Jedoch soll diese untere Zugluft keineswegs den
Kranken Nachtheil bringen.

Durch augenblickliche Hülfe kann oft mit den leichtesten Medicamenten
eine schwere und langwierige Krankheit verhindert werden. Ein
Vorrath von Medicamenten oder eine Apotheke darf daher nicht ausser

Acht «elassen werden.

o -

So wie eine milde Regierung für die menschliche Verpflegung sorgen
soll, so streng muss die Gerechtigkeit für die feste Verwahrung wachen.
Nach dem Grade der individuellen Verbrechen und ihren nachtheiligen
Folgen sollen daher die Gefangenen ihrer Lebensart angemessene Wohnungen
erhalten und nicht alle untereinander vermischt werden.

Das strengste Gefängniss sey im Mittelpunkt des Gebäudes durch dicke
Mauern vor dem Ausbrechen gesichert, das ganze Gebäude habe an der
Aussenseile herum einen -Gang, der von einigen Wachen auf den Ecken,
die jedoch durch eiserne Kremse gegen Ueberfälle gesichert sind, übersehen

5
loading ...