Arnold, Friedrich Johann Andreas   [Hrsg.]
Projecte der höhern bürgerlichen Baukunst — Karlsruhe , Baden, 1831

Seite: 48
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1831/0052
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— 48 —

AUSGEFÜHRTES KADETTENHAUS ZU KARLSRUHE.

Dieses Gebäude, worin junge Leute sich von Frühem an militäriche
Ordnung gewöhnen sollen, und sowohl Wissenschaften, die jeder gebildete
Stand kennen muss, als solche, die zur Bildung des Kriegers insbesondere
dienen, gelehrt werden, musste enthalten wie folgt:

Tab. XXII. Grundriss des ersten Stocks.
A. Kadetlenhaus.

a) Eingang, b) Vorplatz, c) Vorzimmer, d) Wohnung des Commandanten.
e) Fecht- und Speisssäle, f) Wohnung des Restaurateurs. g) Treppe, h) Äb-
tritte, i) Hof des Commandanten. k) Hof des Restaurateurs.
B) Wachthaus und C) Zollhaus, welche zu dem nahe liegenden Ludwigs-
thor gehören.

Tab. XXIII. Grundriss des zweiten Stocks.
Lehrsäle.

Diese Tafel gilt auch für den dritten Stock, worin sich befinden :

a) Bibliothekzimmer.

b) Wohnungen der Lehrer.

c) Schlafsäle der Kadetten.

Tab. XXIV. Hauptansicht, auf welcher folgende Inschrift auf einer
Marmortafel steht:

VON DEM GROSSHERZOG LUDWIG WILHELM AUGUST, DEN KUENSTEN DES KRIEGES,
ZUR VERTHEIDIGUNG DES VATERLANDES ,
DEN KUENSTEN DES FRIEDENS, DIE DEN KRIEGER ZIEREN.

1820.
loading ...