Arnold, Friedrich  
Anatomische und physiologische Untersuchungen über das Auge des Menschen — Heidelberg , Leipzig, 1832

Seite: 168
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1832/0176
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
168

a. Scheide des Sehnerven.

b. Sclerotica.

c. Venöser Kreis der Iris.

d. Hornhaut.

e. Spinnwebenhaut.

f. Wasserhaut.

g. Aderhaut.

h. Strahlenband.

i. Strahlenkörper, Anfang desselben.

k. Strahlenfortsätze.

1. Iris.

m. Sehnerve mit den neurilematischen Kanälen.

n. Central-Schlagader des Auges.

o. Kegelförmiger in der Mitte vertiefter Vorsprung des Sehnerven.

p. Nervenhaut.

q. Anfang des Ciliar-Theils derselben.

r. Ende desselben.

s. Glashaut.

t. Anfang des Strahlenblättchens.

u. Insertion desselben an der LinsenkapseL

v. Fortsätze des Strahlenblättchens.

w. Fortsetzung der Glashaut zur hinteren Wand der Linsenkapsel.

x. PETn'scher Kanal.

y. Linsenkapsel.

z. Linse.

Zusatz zu Seite 8 6.
Die hier ausgesprochene Ansicht über die Natur der macula lutea wird noch wahr-
scheinlicher durch folgende Bepbachtung: Bei der Zergliederung der Augen einer alten
Frau fand ich vor Kurzem in dem Grund beider Augen zwischen Aderhaut und Retina
ein gelbliches, ocherartiges mit Schleim untermengtes Pulver in nicht geringer Menge
angesammelt. In Salzsäure löste sich dasselbe sogleich auf und bei dem Zusetzen von
blausaurem Eisenkali bildete sich ein blauer Niederschlag. Dieses Pulver war also ohne
Zweifer ein Eisenoxydhydrat. — Vielleicht findet sich statt des schwarzen Pigments ein
solches Pulver häufiger in den Grund des Augapfels bei alten Leuten. Es würde diefs
über manche Erscheinungen und Veränderungen, die man bei alten Personen an dem
Auge wahrnimmt, Aufschlufs geben. Auf jeden Fall verdient diese Sache die Auf-
merksamkeit aller derjenigen, welche häufig Augen zergliederen.

Druckfehler.
S. 12 Z. 29 sind hinter Anatom die Worte „mit Ausnahme von Weber und Lautb" weggefallen.
S. 28 Z. 17 Präparation für Präperation.
S. 39 Z. 9 Sehachse statt Augenaehse.
S. 44 Z. fi Barrens für Behrens.
S. 54 Z. 4 Strahlenhand für Strahlanhand.

S. 83 Z. 29 u. 30 mufs es heifsen: wie wenn die Retina sich mit einem gezackten Bande endige.
S. 101 Z. ß gezahnten für ausgezahnten.
S. 112 Z. 33 infnretn für infaretae. — Z. 34 possunt für posunt
loading ...