Arnold, Friedrich  
Die Physiologische Anstalt der Universität Heidelberg von 1853 bis 1858 — Heidelberg, 1858

Seite: 11
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1858/0019
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
JI

18) — 20) GVore'sche Elemente, ein gewöhnlicher Inductions-
apparat und ein Schlittenapparat nach Dubois-Reymond;
!:21) ein magneto-electrischer Rotationsapparat;

22) ein Diffusionsapparat für Gase nach meiner Angabc;

23) zwei Gläser mit messingener Fassung und gut schhessenden
Hahnen zum Ineinanderschrauben für den Berthollet'scheu
Versuch;

24) ein Diffusionsapparat für Flüssigkeilen bei unmittelbarer Be-
rührung derselben;

25) — 28) vier Endosmometer nach Dutrochet, Mafeucci und
Cima, Jolly und meiner Angabe;

29) ein Thermomultiplicator mit 100 Windungen, und die ver-
schiedenen dazu gehörigen Theile des Sec}«€re/'sohenApparats;

30) ein electrischer Multiplicator mit 18000 Windungen;

31) —■ 35) die dazu gehörigen Apparate nach Dubois-Reymond,
nämlich die Zuleitungsgefässe mit Platinplatten , mehrere
Schliessungsrohre, der Strom zuführende Apparat, der all-
gemeine Träger, der Apparat zum Befestigen des Frosches
nebst zwei Klemmen;

36) drei Apparate zum Aulfangen des 31agensaf(s und des Chymi-
ficals bei Hunden mit einer Magenfistel nach meiner Angabe;

37) einige Apparate zum Auffangen der Galle bei Hunden mit
einer Gallenblasenfistel nach meiner Angahe;

38) feine silberne Röhrchen zum Einführen in die Speichelgänge;

39) und 40) ein Spirometer nach Hutchinson und ein Pneuma-
tometer ;

41) — 45) mehrere Eudiometer und ein Buchsbaumbecher mit
Stativ für die Eudiometer;

46) ein Apparat zum Auffangen der Ausathmungsluft über Queck-
silber, aus Bjichsbaumholz;

47) zwei Liebig'sche Kaliapparate;

48) ein Hämatodynamometer nach Poiseitille;

49) ein Kymatographion nach Ludwig, zum Theil nach meiner
Angabe construirt;
loading ...