Arnold, Friedrich  
Die Physiologische Anstalt der Universität Heidelberg von 1853 bis 1858 — Heidelberg, 1858

Seite: 13
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1858/0021
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
13

*75) ein Unzenbecher;

76) eine Brütmaschine;
*77) und 78) zwei Thermometer nach Reaumur;

79) — 82) vier Thermometer nach Celsius, darunter drei nach
Celsius mit VI0 Graden von Geissler in Bonn;

83) ein Barometer;

84) und S5) eine Wasser- und eine Quecksilberwanne;

86) gewöhnliche und graduirte Gründer. Pipetten und Büretten;

87) Probirgläschen mit Gestellen und Probirgläser mit Fuss;

88) mehrere Spritzflaschen;

89) einfache und tubulirte Betörten mit Vorlagen, und 90) Be-
tortenhalter;

91) zwei- und dreihalsige Flaschen von verschiedener Grösse;

92) gewöhnliche Trichter von verschiedener Grösse und Trichter
mit eingeschliffenem Hahnen ;

93) Bechergläser, Kochfläschchen, Zackergläser, Glasröhren, Glas-
stäbe u. dgl.;

94) Gläschen zur Bestimmung des specifischen Gewichts von Flüs-
sigkeilen;

95) Abdampfschaalen von Porzellan , Beibschaalen von Porzellan
und Achat, eiserne Schaalen;

96) Platintiegel, Porzellantiegel, eiserne Tiegel;

97) Platinbleche, Platindraht, Löthröhre, Korkbohrer;

98) eine gewöhnliche Weingeistlampe und eine Berzelius'sche
Lampe;

99) gegen 60 verschiedene chemische Beagenüen;
*100) vier Doppelmesser nach-Valentin,
loading ...