Arnold, Friedrich  
Die Physiologische Anstalt der Universität Heidelberg von 1853 bis 1858 — Heidelberg, 1858

Seite: 30
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1858/0038
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
30

und Membran und aus der Hahnenbohrung fliesst in die betreffende
Röhre ab und man vollführt dann mit der Scheibe des Fusses rasch
eiue Drehung, um die dadurch entstandene Differenz zwischen dem
Stand des Quecksilbers in und um die Röhre auszugleichen. Will
man die Diffusion zweier Gase in einander hei gleichem Druck auf
beiden Seiten der Membran beobachten, so muss natürlich von Zeit
zu Zeit durch Drehung der Scheiben der beiden Füsse der Stand
der Becher geändert werden. Beabsichtigt man aber zu ermitteln,
bis zu welchem Grade und in welchen Verhältnissen die Diffusion
der Gase gegen Druck und Spannung erfolgt, so ist man im Stande,
diess in den verschiedensten Modifikationen mit Hülfe dieses Apparats
zu vollführen.

Zu den Versuchen mit diesem Instrumente, sowie zu allen
eudiometrischen Experimenten bediene ich mich eines Tisches mit
zwei Wannen und einer Schublade. Letztere dient für die Eudio-
meter und die gekrümmten Pipetten. Von den beiden Wannen ist
die eine zur Aufnahme einer blechernen Wassenvanne und die
andere grössere zu allen eudiometrischen Versuchen mit Quecksilber
bestimmt. Letztere hat im Lichten G0 Ctm. Länge und eben soviel
Breite. Sie ist mit hartem Holz gefüttert; der Boden der Füllung
hat eine schräge Richtung von der hinteren und vorderen Wand
gegen einen Punkt im vorderen Drittel, der so ausgehöhlt ist, dass
man mit einem Uhrglas das Quecksilber, das aus den Bechern ab-
läuft, mit Leichtigkeit ausschöpfen kann. Der Fall beträgt von der
hinteren Wand bis zur Höhlung 2 Ctm. und von der vorderen Wand
bis zu dieser Stelle 1 Ctm. In der Mitte des Bodens der Wanne
befindet sich eine Erhöhung von 30 Ctm. Länge, 15 Ctm. Breile
und 2 Ctm. Höhe, mit einer horizontalen oberen Fläche, welche
nach hinten in den Boden abfällt. Auf diese mittlere Erhöhung
kommt der Apparat oder bei einfachen eudiometrischen Versuchen
der Buchsbaumbecher zu stehen. Die Wanne kann durch einen
Deckel, der zum Zurückschlagen eingerichtet ist, geschlossen werden.
loading ...