Arnold, Friedrich  
Die Physiologische Anstalt der Universität Heidelberg von 1853 bis 1858 — Heidelberg, 1858

Seite: 64
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1858/0072
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
04

künstlichen Verdauungsfiüssigkeit, je nachdem man zur Berei-
tung derselben auf 100 Gramm gesäuerten Wassers 2 Gramm
bis 1 Decigramm Magenschleimhaut ohne Epithelium und sub-
mucose Bindegewebsschichte nimmt;

30) die Verschiedenheiten in der verdauenden Kraft der Schleim-
haut, des Blindsacks, des Körpers und des Pförtnertheils des
Magens vom Schwein;

31) die Schwächung oder Vernichtung der verdauenden Kraft des
Magensafts durch niedere und hohe Temperaturgrade, durch
Alkohol, Gerbesäure u. s. w.;

32) die physikalischen und chemischen Eigenschalten des Chymus
von einfachen und zusammengesetzten Nutrimenten, so wie
die Verdaulichkeit derselben an einem Hund mit einer Magen-
fistel ;

33) der Typus und Modus der Darmbewegungen an Hunden und
Kaninchen unmittelbar nach der Tödtung;

34) die Veränderungen der Galle und der Nahrungsmittel, nament-
lich der Fette, der leimgebenden Gebilde und der Amylon
haltigen Nutrimente auf dem Wege durch den Darmkanal;

35) die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Darm-
schleims und Darmsafts;

36) die Wirkungen des Darmsafts auf Amylon durch künstliche
Versuche;

37) die Wirkungen des Darmsafts auf Albuminate, namentlich ge-
ronnenes Eiweiss und Fleisch, durch künstliche Versuche, in
denen das wässrige, gesäuerte und nicht gesäuerte Extract
der Schleimhaut des dünnen und dicken Darms mit Würfeln
von geronnenem Eiweiss und mit Stückchen von Ochsen-
fleisch einer Temperatur von 30° R. ausgesetzt wurde;

38) die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Bauch-
speichels an einem Hunde mit einer Pankreasfistel;

39) die Wirkung des frischen Safts des Pankreas auf Stärkeklei-
ster, welcher in 15 — 20 See. bei einer Temperatur von 20° R.
in Zucker umgewandelt wurde;
loading ...