Arnold, Friedrich  
Die Physiologische Anstalt der Universität Heidelberg von 1853 bis 1858 — Heidelberg, 1858

Seite: 79
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold1858/0087
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
79

17) über die Schwingungen einer Membran je nach dem ver-
schiedenen Spannungszustande derselben;

18) über die Fortleitung der Schallwellen von Luft durch eine
gespannte Membran zu starren schwingungsfähigen Tbeilen;

19) über die Fortleitung der Schallwellen durch elliptisch gebogene,
mit Luft und mit Wasser gefüllle Röhren;

20) über die Fortpflanzung der Schallwellen durch die Knochen
des Kopfs bei verschlossenen äusseren Ohren;

21) über die Brechung der Lichtstrahlen durch die Medien des
Auges und das Netzhautbild, sowie über den Einfluss der
wässrigen Feuchtigkeit, der Linse und der Hornhaut auf das
letztere, an dem Auge eines weissen Kaninchens;

22) über das Bild in einer Camera obscura;

23) über lichtsammelnde und lichtzerstreuende Meniscen;

24) über die Wirkung von verschieden weiten Diaphragmen auf
die Deutlichkeit des Bildes bei Betrachtung naher und ferner
Objecte;

25) über die Verengerung und Erweiterung der Pupille beim Nah-
und Fernsehen, bei starkerund schwacher Beleuchtung u. s.w.;

26) über die Empfänglichkeit der Iris für den directen Reiz des
Lichtes und der Luft;

27) über die Brechung der Lichtstrablen durch biconvexc Sammel-
linsen von verschiedener Brennweite;

28) über die Brennweite der menschlichen Linse;

29) über das verschiedene Brechungsvermögen des Kerns und der
Rindenschichte der Linse;

30) über die Aehnlichkeit der Zusammensetzung der achromatischen
Doppellinsen der Optiker mit der Linse und der Hornhaut
des Auges;

31) über die Grösse des Netzhautbildes und den Gesichtswinkel
an dem todten Auge eines weissen Kaninchens;

32) über die Schärfe und Reinheit des Netzhautbildes je nach der
Entfernung eines leuchtenden Gegenstandes vom Auge, an
dem todten Auge eines Kaninchens;
loading ...