Annales typographiques pour l'Allemagne — 1.1761 [VD18 90309960]

Seite: 331
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ata1761/0337
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
TYPOGRAPHIQUES. 331

»cnduree. Et que, sdl y a de l’impiete
5) a nier le premier de ces dogmes, il y eil
35 a infiniment davantage d. rejetter ce der-
» nier. „

CCCCXLI. Hochfürstlicher Lebenslauf,
Welcher bey dem Leichenbegängniss des wey-
land Durchl. Herrn Landgrasen von Helsen-
Calsel Wilhelm des VIII. in den Hessischen
Ländern nach gehaltener Gedächrniss-Predigt
Von den Cantzcln abgelesen worden.

^articularhes de la vie du seu Landgrave de HeJJe-
Gassel, GuiUaume VUL A' Gassel, 1760. iuso-
ho. pp. 66.

Jamais Prince na ete plus universellement
pendantlecoursdune longuecarri£re
^Ue celui que la Hede regrette. Cet abrdge
ne sa vie est fait par une main tr£s habile :
^ outre les faits qui concernent le Prince,
°n y trouve plusieurs aneedotes interessan-
te$ & certaines qui se rapportent a la Guer-
Ie presente.

CCCCXLII. Das Leben Gustav Adolph*
des Grollen, Königs von Schweden, aus dem
Englischen, des Herrn Walther Harte, Kano-
nicus zu Windsor, übersetzt von Georg Hein-
rich Martini, der Weltweisheit Magister, und
nnt einer Vorrede und Anmcrckungen be-
gleitet
loading ...