Curtius, Ernst  
Programm zum Winckelmannsfeste der Archäologischen Gesellschaft zu Berlin (Band 29): Die knieenden Figuren der altgriechischen Kunst — Berlin, 1869

Seite: 13
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bwpr1869/0013
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
13

CHRONIK DER GESELLSCHAFT.

In die Gesellschaft ist Herr Bötticher wieder eingetreten, ferner Herr Eys-
senhardt, welcher ein Jahr in Italien war. Neu aufgenommen wurden die Herren
G. Bruns, von Cohausen, von Jasmund, Marquard, R. Schöne, Tobler
und Graf Paul York von Wartenburg. Aus Berlin sind fortgezogen die Herren
von Cohausen, Degenkolb, Krüger und Schöne. Ausser den genannten
waren ordentliche Mitglieder die Herren Abeken, Adler, Ascherson, von
Bamberg, Brandis, von Bunsen, Corssen, Curtius, Dielitz, Droysen,
Eichler, Erbkam, Friederichs, Julius und Justus Friedlaender, von
Gansauge Exe, Graser, H. Grimm, Gruppe, Hacker, Haupt, Hercher,
W. Hertz, Hübner, Jaffe, Kirchhoff, Kock, Baron von Korff, Lepsius,
K. Meyer, Mommsen, Müllenhoff, von OlfersExc, Pinder, von Rauch,
Remy, W. Ribbeck, Valentin Rose, Strack, Trendelenburg, Wiese,
Wittich, G. Wolff, Graf Wolfgang York von Wartenburg, Zahn und
Zurstrassen, ausserordentliche Mitglieder die Herren Barth, Bormann, En-
gelmann, Heydemann, J. Lessing, Plew, Wecklein, Wiedemann und
A. Wilmanns. Vorsitzender war Herr Curtius, Secretäre die Herren Friede-
richs und Hübner, Kassenführer und Archivar Herr G. Wolff.

Das Organ der Gesellschaft, die von E. Gerhard begründete archäologische
Zeitung erscheint in ihrer Neuen Folge, unter der Mitwirkung der Herren
E. Curtius und C. Friederichs, herausgegeben von E. Hübner, wie bisher
im Verlage von G. Reimer (Preis 4 Thlr. jährlich für 4 Hefte). Vom zweiten
Jahrgang der neuen Folge liegen Heft 1—3 vor; das 4. Heft erscheint Anfang Ja-
nuar 1870. Von den Sitzungsberichten der Gesellschaft, welche ausser in den
hauptsächlichsten politischen Zeitungen Berlins auch in der archäologischen Zeitung
veröffentlicht werden, gelangt ein auf Kosten der Gesellschaft veranstalteter Sepa-
ratabdruck (von welchem bis jetzt 8 Nummern vorliegen) zur unentgeltlichen Ver-
keilung an die Mitglieder der Gesellschaft, sowie an ihre auswärtigen Gönner und
Correspondenten.
loading ...