Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Cod. Pal. germ. 330
Thomasin <Circlaere>  
Welscher Gast (b) — Nordbayern (Eichstätt?), um 1420

Seite: 8r
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg330/0025
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
loading ...
Objekt
Titel: Der welsche Gast
Detail/Element: (1) Kampf der Tugenden gegen die Laster; (Prolog); (2) Trägheit; (Buch 1)
Künstler/Urheber: Thomasin <Circlaere>  i
Inv.Nr./Signatur: Cod. Pal. germ. 330, Bl. 008r
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Spruchband  i
Personifikation  i
Buchmalerei  i
Beschreibung: (1) Über die gesamte Spalte a vier übereinander gestellte Kämpfe zu Pferd im Moment des Sieges der Tugend über das Laster: Tugend gegen Untugend, Stetigkeit gegen Unstetigkeit , Mäßigkeit gegen Unmäßigkeit, Unmuße (Fleiß) gegen Müßigkeit. (2) Die Trägheit, ein junger Mann wird von zwei Figuren zum Aufstehen aufgefordert und hochgezogen. Unter dem Jüngling sitzt ein als Bosheit bezeichneter Mann, der ihn am Fuß zurückhält ("lige stille lige stille“).
Material/Technik: Papier, kolorierte Federzeichnung
Format/Maße: 31 x 22 cm
Herstellungsort: Bayern <Nord>  i
Provenienz: Bibliotheca Palatina
Datierung: um 1420
Kommentar: vgl. cpg 389, fol. 3v http://digi.ub.uni-heidelberg.de/cpg389/0018 Zu den Texten der Spruchbänder und Beischriften vgl. F.W. von Kries: Thomasin von Zerclaere. Der welsche Gast, Bd. 4, Göppingen 1985.
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Bibliotheca Palatina (UB Heidelberg)  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 15723
loading ...