Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Cod. Pal. germ. 848
Große Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse) — Zürich, ca. 1300 bis ca. 1340

Seite: 311r
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg848/0617
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Objekt
Titel: Große Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse)
Detail/Element: Herr Alram von Gresten: Minnegespräch (conversation galante)
Inv.Nr./Signatur: Cod. Pal. germ. 848, Bl. 311r
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Buchmalerei  i
Liederbuch  i
Beschreibung: Ein Alram oder Waltram von Gresten (in der Textvorschrift auf Blatt 311v wird er als "Altram" bezeichnet") konnte urkundlich bislang nicht nachgewiesen werden. Möglicherweise war er Niederösterreicher und stammte aus dem Ort Gresten westlich von Neustift. Er könnte zu Beginn des 13. Jahrhunderts gedichtet haben, doch es muß offen bleiben, ob er überhaupt der Autor der im Codex Manesse überlieferten fünf Lieder ist, da diese alle in einer anderen Liederhandschrift unter einem jeweils anderen Dichternamen stehen.
Material/Technik: Pergament, Deckfarbenminiaturen
Format/Maße: 35 x 25 cm
Herstellungsort: Zürich  i
Provenienz: Bibliotheca Palatina
Datierung: 1305 - 1340
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Aufnahmezeitpunkt: 2002
HeidICON-Pool: UB Bibliotheca Palatina (UB Heidelberg)  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 12795
loading ...