Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 19.1906-1907

Seite: 431
DOI Artikel: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1906_1907/0336
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Persöniichkeits-Kunst.

M. H. BA1LLIE SCOTT—BEDFORD.

Kaminpartie aus nebenstehendem Salon.

Aus dem Werke: »Houses and Gardens*.

Zweifel wähle geweißte Wände und Decken«
ist sein wiederholt gegebener Rat.

Niemand wird das wundervolle Buch
Baillie Scotts ohne innigste Befriedigung
aus der Hand legen. Es ist zu erwarten,
daß es bei der lebhaften Anteilnahme, die
dem Landhausbau neuerdings allerorten zu
Teil geworden ist, auch in Deutschland warme
Aufnahme finden wird. Ein feinsinniger
Schriftsteller, ein poesievoller Raumkünstler
und ein geistreicher Grundrißgestalter spricht
aus ihm, und der Leser und Betrachter wird
zweifelhaft sein, welcher der drei Eigen-
schaften des Verfassers er die Palme er-
teilen soll.

a

PERSÖNLICHKEITS-KUNST.

TAGEBUCH-BLATT VON GEORG MUSCHNER.

Es gibt nur eine echte Kunstart: Persön-
lichkeitskunst.

Persönlichkeit aber heißt nicht: der Welt
ins Gesicht schlagen. Sondern: sie in sich
einen. Heißt nicht: ein einseitiges Ich
pflegen, das wegen seiner Einseitigkeit der

Welt recht gleichgültig bleiben wird. Son-
dern : vor dem All bestehen. Vor Kaiser
und König wie vor Gevatter Schneider und
Handschuhmacher, im Reiche des Geistes
wie in der praktischen Welt.

Dieses aber ist das schwerste Gesetz,
schwerer denn alle Bibelgeselze und sonstigen
Menschengebote.

Vermag ich diesen oder jenen durch mein
Werk nicht zu erschüttern, so liegt das an
mir. Er sucht sich in mir. Meine Persönlich-
keit umfaßt ihn aber noch nicht. Es ist ein
Anderes, ob ich mein Werk für Minder-
wertige forme oder für die Besten; ich muß
es so fassen, daß sie Alle sich darin finden.

Persönlichkeitskunst heißt: Typen schaffen,
die möglichst viele Menschen umfassen,
Werke schaffen, in denen ganze Geschlechter
sich erleben.

Und die weitgehendste Persönlichkeits-
Kunst ist jene, in denen noch Ungeborene
schon schlummern. Das ist die göttliche
Kunst, die Alles umfaßt, überwindet und
noch ein Überreiches hat: das Neue. —

43i
loading ...