Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Brüder Egger <Wien>   [Hrsg.]
Griechische Münzen, römische Münzen: Doubletten der Münzensammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses und aus anderem Besitz ; die öffentliche Versteigerung findet statt: 15. Januar 1912 und folgende Tage (Katalog Nr. 39) — Wien, 1912

Seite: 21
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/egger1912_01_15/0023
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
- 21 —

296 Didrachme wie vorher, i. F.: A — P u. Chimaera auf Bodenlinie. M>. 20.5 Mm.
8.55 Gr. Vgl. B. M. 255. Selten n. sehr schön. (Tafel IX.)

297 Didrachme wie vorher, i. F.: I u. links schreitende Nike mit Taenia. iR.
22 Mm. 8 53 Gr. B. M. 350. Selten. F. d. c. (Tafel IX J

298 ca. 350—338 v. Cli. Drachme. Avers wie vorher. I<fc Kopf der Aphrodite links,
i. F.: A. M. 15 Mm. 2.68 Gr. B. M. 301. Feiner Stil, schön. (Tafel IX.)

299 ACARNANIA. Leucas 500 — 430 v. Ch. Didrachme. Links fliegender Pegasus,
unten A. Ijfc Kopf der Atliena rechts in korinth Helm; das punktierte Haar
über den Nacken wallend, unten zusammengebunden, d. Gr. in vertieftem Vier-
eck. iR. 21 Mm. 8.54 Gr. B. M. 1. Von feinem archaischen Stil, sehr schön.
(Tafel IX.)

Slcyon.

300 Sicyon 400—323 v. Oh. Aegin. Didrachme. 2E unter einer links schreitenden
Chimaera, ohne Bodenlinie. Ijfc Links fliegende Taube in einem Lorbeerkranze.
iR. 24 Mm. 12.14 Gr. B. M. 22. Von feinem Stil, schön. (Tafel IX.)

300 A PELOPONNESUS. Elis 471—370 v. Ch. Didrachme. Adler mit geschlossenen

Flügeln auf einem Hasen rechts, ihm die Kehle aufreissend ; i. F. Blatt. F A.
Blitz in e. Kranze, d. G. i. runder Vertiefung. iR. 24 Mm. 12 Gr. B. M. 29.
Von feinem Stil, selten und schön. (Tafel IX.)

300B Zacynthus ins/da. IJion von Syracus 357 v. Ch. Didrachme. Kopf des Apollo
von frühem Stil. JA—AlftNOS. Dreifuss mit drei Henkeln. 51. 25 Mm
ll.il Gr. B. M. 33. Treffliches Exemplar von feinem Stil. Sehr selten und sehr
schön, (Tafel IX.)

Asia.

301 PONTISCHE KÖNIGE. Polemo II. 38/9—64/5 n. Ch. Didrachme. BACIAGojC
nOAG^wNOS KopfdesKönigsmitDiademrechts. Ijfc GTOYC IG 19 (56/57n.Ch.).
Belorbeerter Kopf des Nero. iR. 20 Mm. 7.31 Gr. Unedirt, von grösster Selteu-

sehr soliön l)C)

302 PAPHLAGONIA. Sinope 480—415 v. Ch. Aeginet. Drachme. Adlerkopf links,
darunter Delphin. Ijfe Quadratum incusum granulirt. iE. 16 Mm. 6.20 Gr. B. M. 3.
Einhieb. Selten und schön. (Tafel X.)

303 MYSIA. Cyzicus 500—450 v. Ch. Elektron-Stater. Jugendlicher männlicher
Kopf links mit belorbeerter conischer Kopfbedeckung; unten ein Thunfisch.
Ij& Granulirtes, in vier Felder geteiltes Incusum. El. 17/24 Mm. 16.10 Gr.
Prachtexemplar von sehr feinem archaischen Stil, Unedirt, wohl Unikum.
(Tafel X.)

304 Elektron-Stater. Schiffsvorderteil links, darunter Delphin. Ijfc Granulirtes, in
vier Felder geteiltes Incusum. El. 21 Mm. 15.9<j Gr. Greenw. VI. 35. Treff-
liches Exemplar von grosser Seltenheit. (Tafel X.)

305 Lampsacus ca. 500 v. Ch. Archaischer Diobol. Vorderteil eines rechts flieg.
Pegasos. I£ Unregelmässiges Quadratum incusum. iR. 14 Mm. 2.52 Gr. B. M. 5.
Schön. (Tafel X.)

306 TROAS. Al)ydos V. Jahrh. V. Ch. Links steh. Adler den Kopf zurückgewendet,
i. F. Taenia. Unregelmässiges Incusum. iR. 8 Mm. 0.8S Gr. Bab. Tafel 167. 28 ?
Sehr selten, s. g. e. (Tafel X.)

307 AEOLIS. Cyme nach 190 v. Ch, Euböisclie Tetradrachme. Weiblicher Kopf
rechts mit e. Stirnband und hinten geknotetem Haar. KYMAIftN KAAAIA2
Steh. Pferd, davor einhenkelige Arase, d. G. im Lorbeerkranz. iR. 30 Mm.
14.74 Gr. B. M. 73. Sehr schön. (Tafel X.)

308 Gallienus. Sein belorb. Brustbild r. Ijfc KV MA IS? N. Vor e. Pferde steh. Jüngling.
iE. 22 Mm. 4.g7 Gr. B. M. 162. Grün pat., schön.
loading ...