Fliegende Blätter — 15.1852 (Nr. 337-360)

Seite: 150
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb15/0150
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
Papierschnitzeln.

Tie Eselsbrücke. „Dies ist ein Bach, das
wißt ihr Jungen; aber nicht, was ein Bach ist!" —
„Ah nein, ah nein!" —

„Ein Bach ist ein Floß im Kleinen." —

„Und was dann ein Fluß, Herr Hofmeister?" —
„Ein Bach im Großen."

Dame. „Aber Sie schütten mir ja das ganze
Kleid voll Sauce".

Kellner. „Bitte recht sehr, hat gar nichts zu
sagen, wir haben noch mehr Sauce."

Motivirter Ueberfluß. Lieutenant. „K ell-
ner! Eine Taste Kaffee, — aber viel Kaffee — und
auch — viel Zucker!"

Kellner. „Warum das?"

Lieutenant. „Weil ich auch viel Milch dazu
trinke!"

Unklarheit in der Blutverwandtschaft.

Hans. „Itzt macht i no misten, ob mein Vater
mein Mutter gheirathet hat, oder umgekehrt, ob mein
Mutter mein Vater gheirathet hat, denn im ersten
Fall bin i dem Vater sein Sohn, im zweiten der
Mutier der ihr; da kennt se koan Teufel net aus,
was moanst denn du, Scppl?"

Seppl. „Ja schau, Hans, mir geht's grad so;
i woaß net, bin i der Bruder von meiner Schwester,
oder ist sie eigentlich d' Schwester von mir, dös is a
verwickelte Gschicht mit der Blutsverwandtschaft."

Mangel und Fülle. Kind. „Um Gottes
willen, geben Sie mir ein Almosen!"

Frau. „Da hast du ein Stück Brod."

Kind. „I kanns net einschiebeu, i hau schon
' Alles voll." _

Bescheidene Ansprüche. „So, liebe Jungfer
' Eisenwinkel, Sic sind jetzt versorgt. Die Frau Reich-
mann will Sie in Kost nehmen, für sechs Kreuzer
den Tag."

„So, so. Ja und bekomme ich denn auch einge-
machtes Kalbfleisch und Braten? Der Herr Docior
Falch meint, das wäre mir besonders zuträglich."

Immer bester. Bauer. „Seitdem, daß Sic
von uns weg sind, Herr Asteffor, Hab' ich Sie immer
I besuchen wollen; aber es hals halt in der Ernt nit
! thun. Jetzt bin ich so frei und sch nach Ihnen."

Assessor. „Nun das ist schön. Und wie geht
es denn zu Haus in turem Ort? Seid ihr mit eurem
neuen Herrn Asteffor zufrieden?"

Bauer. „Ja, das will ich glauben. So ein

Oskar, der letzte Postillon.

150
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Oskar, der letzte Postillon"
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg 
Schlagwort: Karikatur 
Postillion <Kutscher, Motiv> 
Satirische Zeitschrift 
Herstellungsort: München 
Kommentar: Signatur
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 15.1852, Nr. 355, S. 150
Aufnahme/Reproduktion
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter 
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg Die Nutzung dieses Werkes ist gemäß den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz CC-BY-SA erlaubt (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen).
Bild-ID HeidIcon: 102483
loading ...