Fliegende Blätter — 59.1873 (Nr. 1459-1484)

Seite: 121
DOI Heft: 10.11588/diglit.4934.16
DOI Seite: 10.11588/diglit.4934#0125
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb59/0125
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
jg Bestellungen werden in allen Buch- und Künste M M m M Erscheinen wöchentl. ein Atal. Subscriptions'

Handlungen, sowie von allen Postämtern und sM ' 8 preis für den Band von 26 Nuinm. 3 sl. 54 kr. ^ '

Zeitungsexpeditionen angenommen. od. 2 Rthlr. 5 Sgr. Einzelne Nummern 9 kr. od. 2^ Sgr.

Jagdregrl.

(Steyrisch.)

Bald'm Jaga zum Erstn
An Alt! begegnet,

Aftn is cam na heil!

Da Pirschgaug versegn't;

Da gibts nur oa' Mittl:

Glei umdrahn di Büx,

Sunst trifft da best Schütz
Selbm ganz« Tag nix.

Aber kimmt da zum Erstn
A jungs Madl unta,

Ho, nacha dalebst erst
Dein himmelblau's Wunda;

Nacha magst wohin imma
Rundummadum schaugn,

Uebrall steht da 's vaflixti
Selbi Deandl vor d'Augn;

Du — dös is a bösi Gschicht,

Da wirds da nix nutzn,

Wannsd' dennowohl no so oft
Hinundherdrahst dei'n Stutzn;

Wannsd' 'n ganzn Tag not willst
Umsunstn verlier», —

Nimm 's Deandl unter'» Arm,

Und führ's fein spaziern.

Lrajsus.


Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Jagdregel (Steyrisch)"
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Karikatur  i
Satirische Zeitschrift  i
Herstellungsort: München  i
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 59.1873, Nr. 1474, S. 121
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 217112
loading ...