Fliegende Blätter — 71.1879 (Nr. 1771-1796)

Seite: 160
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb71/0164
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
160 Scherz-Rebus.

In der Oper, die Stumme von Portiei.

(Der Tenorist wird nach dem Schlummerlied mit rauschendem
Beisall überschüttet.) Zuschauer vom Lande: „Das ist zu
dumm! Jetzt hat sich der so 'plagt, bis er seine Schwester
endlich in Schlaf g'sangen hat — jetzt wecken sie s' wieder
mit ihrem Spektakel aus."

Heimliche Randzeichnungeu aus dem Schreib-
hefte des kleinen Moritz.

„Also aufgepaßt: 1, 2, 3 — I, 2, 3
O Tannenbaum, o Tanncnbanm, wie treu sind deine Blätter!

O Tannenbaum, o Ta.«.. ."

Hier wurde Moritz durch eine furchtbare Maulschelle des
Lehrers in seinem Studium unterbrochen.

tltedaclivn: I. Schneider in München. — Verlag von Braun & Schneider in Münehen.

Kgl. Hof-Buchdruckerei von E. Mühlthaler in München.

Hiezu eine Beilage.
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Scherz-Rebus" "In der Oper, die Stumme von Portici" "Heimliche Handzeichnungen aus dem Scheibhefte des kleinen Moritz"
Künstler/Urheber: Oberländer, Adolf 
Bechstein, Ludwig 
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg 
Schlagwort: Karikatur 
Satirische Zeitschrift 
Herstellungsort: München 
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 71.1879, Nr. 1790, S. 160
Aufnahme/Reproduktion
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter 
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg Die Nutzung dieses Werkes ist gemäß den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz CC-BY-SA erlaubt (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen).
Bild-ID HeidIcon: 217594
loading ...