Fliegende Blätter — 74.1881 (Nr. 1849-1874)

Seite: 41
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb74/0046
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst-
>. - Handlungen, sowie von allen Postämtern und
O. Z e i t u n g s - E r p e d i t i o n e n angenommen.

Erscheinen wöchentlich ein Mal.

V- 1854.

Preis des Bandes (26 Nummern) Jl. 6.70. Bei direktem
Bezüge per Kreuzband: für Deutschland und Oesterreich VVTV
Jt 7.50, für die anderen Länder des Weltpostvereins M8—, 1-jaXI\ . -Do.
Einzelne Nummer 30

Enttäuschung.

(Ballade.)

Drei Ritter stehen wohlbcwehrt
Mit Donnerbüchse, Pfeil und Schwert
An einer Kirchhofmauer
Die Nacht durch auf der Lauer.

Des reichen Kaufherrn harren sie,

Der kommt vorbei des Weges hie
Mit vielem Gold und Waaren,

Von Nürnberg hergefahren.

I Der Ritter Kuno zornig spricht:
„Kommt der Hallunke denn noch nicht?
Es geht doch schon auf Viere!

Mir wird's zu dumm — ich friere!"
Der Ritter Kurt dagegen ruft:
„Geduld! uns kann nicht aus der Schuft,
Ob auch, bei meiner Seele!

'Mir trocken wird die Kehle!"

Der Dritte, Heinz von Eisenstein,
Der heißt nun Beide stille sein:
„Mir ist, als hört' mit Acchzen
Ich nahe Räder krächzen."

Die Ritter fassen ihr Gewehr
Und richten sich zum Kampfe her.
So muß der Fang gelingen;
Schon wollen vor sie springen —
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Enttäuschung"
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg 
Schlagwort: Karikatur 
Satirische Zeitschrift 
Herstellungsort: München 
Datierung: um 1881
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 74.1881, Nr. 1854, S. 41
Aufnahme/Reproduktion
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter 
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg Die Nutzung dieses Werkes ist gemäß den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz CC-BY-SA erlaubt (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen).
Bild-ID HeidIcon: 240156
loading ...