Fliegende Blätter — 87.1887 (Nr. 2188-2213)

Seite: 205
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb87/0209
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
^tufimüttcrdjen im Sorgenstuhl,

'hicl) Du warst einstens schön und jung!

all' dem Glück, das Du erlebt,

^lieb nichts, als die Erinnerung.

Doch lieblich, wie das Enkelkind
Dir lächelnd küßt die welke Hand,
Lacht sie Dich an und bringt zurück
Dir Alles, was Dein Herz empfand!

Zu viel verlangt. 205

Der Pfandleiher Jakob Hirsch hat mit
eigener Lebensgefahr einem Knaben das
Leben gerettet; dafür will ihn der Landes-
fürst auszeichnen und fragt ihn, welchen
Wunsch er hege.

„Dann möchte ich Euere Hoheit um
das Prädikat: „Herzoglicher Hof-Pfand-
leiher" bitten", erwidert freudestrahlend
Jakob Hirsch.

„Schangbattistc."

Mtitalicmsche Romanze.

Cavaliere Schangbattiste,

Von natura ernst und triste,

Von Gemüthsart sehr verliebt,

Wandelt mutterseeleusolo

In der Mondnacht auf dem Molo —

Wenn das nur kein Unglück gibt!

Eine reizende Signora
Mit pechschwarzem Lvckenhora
Hatte ihm das Herz geraubt.

Ha! Wie schnitt der Tronbadourv
Ihr so fürchterlich die Curv,

Weil er an Erhörung glaubt.

Doch die stolze Gianetta
Wies ihn ab! 0 maledetta !

Welch' entsetzlich' Mißgeschick!

Und sie sagte: „Schangbattiste,

Daß Du mir zuwider Liste,

Siehste auf den ersten Blick!"

„Was für ein sonderbares Schild hat denn der Herr Präsident neben
seinen vielen Orden?"

„Das trägt er, weil er für die übrigen Orden keinen Platz mehr hat!"

Schangbattiste, desxerato —

Was ihm nie passirt bis dato —

Es verwirrte sich sein Sinn.

Alles Glück schien ihm perdutto,
Weder netto mehr noch brutto
Bracht das Leben ihm Gewinn!

Darum irret er so solo
Nächt'ger Weile auf dem Molo . . .
Horch! Was kracht da weit hinaus?!
Aus unglücklicher amore
Blies mit einem Feuerrohre
Er das Lebenslicht sich aus.

„Schangbattiste, Schangbattiste!"

Tönt es her vom Meere triste,
„Warum warst Du so bethört?!

Wie viel' schönere Signora's —
Anna's, Emma's, Rosa's, Flora's —
Hätten gerne Dich erhört!"

Zerstreut.

Herr (auf der Promenade): „Ach, jetzt
habe ich gar mein Taschentuch vergessen —
das ist ärgerlich; muß mir gleich einen
Knopf in's Taschentuch machen, daß es mir
nicht mehr passirt!"
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Lebensbilder aus der Frauenwelt" "Surrogat"
Künstler/Urheber: Schlittgen, Hermann  i
Albrecht, Henry  i
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Karikatur  i
Satirische Zeitschrift  i
Herstellungsort: München  i
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 87.1887, Nr. 2210, S. 205
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 218602
loading ...