Beiblatt der Fliegenden Blätter — 131.1909 (Nr. 3336-3361)

Seite: 208
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb_bb131/0208
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile


Der knergos in Russland.

Daß tchon unzählige Uautende in aller Welt untere Gnergos*
Kämme, «Büriten und Strahleniterne benutzen und ihnen

neuen Haarwuchs - ohne Spur von tHItcrsfärbung
Uliederberftellung der urfprünglicben Naturfarbe
des Baarcs und

Verjüngung ihres ganzen Buheren

verdanken, dah ungezählte Berzte aller Bänder die Gnergosapparate
erprobt und glänzend beurteilt, haben wir jahrelang hewieien.
„Pflegen“ können Sie Ihr ßaar mit manchen Haarwässern,

aber erzeugen, ivo es fehlt,
die Naturfarbe ihm ohne Färbung wieder-
geben, wo Ne ergraut,

kann einzig und allein der Gnergos!

Seine unermeßlichen Grfolge verdankt der Gnergos unterer individuellen Behandlung durch evtl, kostenlose mikros
Kopisehe Baaruntersuehung, Bericht über Befund und Raterteilung seitens tüchtigen Spezialarztes.

Fünf deutfdie Reichspatente und Buslandspatente,

Jeder ßaarleidende, jeder Ergrauende

verlange kottenlos ausführliche ärztliche Bus- Cnarrwnc H ry rv » r t.

kuntt, flnweiiungen und Grfolgsberichte von der '■'UöiyOS Cv.( UllSuUI i 0 lill«

Gnergos-fliederlagen in Rußland: Gonttantin ITlalm, Petersburg; Alex. Boß & Go., Riga; F. üreubluf, Reval.

3
loading ...