Navigation überspringen

Wir Franz von Gottes Gnaden Erwählter Römischer Kayser, zu allen Zeiten Mehrer des Reichs, in Germanien und zu Jerusalem König, ... Entbieten allen und jeden Churfürsten ... Unsern Freund- Vetter- und Oheimlichen Willen, Kayserliche Huld, Gnade, und alles Gutes, und geben ... Euch hierdurch zu vernehmen: Nachdeme Wir aus der wider verschiedene Münz-Verbrechere angeordneter Untersuchung wahrzunehmen gehabt, welchergestalten, um dem so weit in Verfall gekommenen Münzweesen anwiederum aufzuhelfen, insonderheit aber die verruffene Münzen aus allem fernern Cours zu halten, und denen Hecken- auch anderen verbottenen Münzstätten die Beybringung des Materialis, und den Vertrieb ihrer geringhaltigen Münzen zu benehmen, ...: [Geben zu Wienn, den Vierten Merzen Annô Siebenzehen Hundert Sechzig, Unsers Reichs im Fünfzehenden]

[S.l.], 1760 [VD18 14327554]

Zitierlink: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/franz1760e   i
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-338279   i
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.33827
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/franz1760e/manifest.json

Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Bestellung     
English
Cover

Inhalt

DWork-Logo   © Universitätsbibliothek Heidelberg. Online seit 13.09.2017.