Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Gerhard, Eduard
Auserlesene Griechische Vasenbilder, hauptsächlich Etruskischen Fundorts (Band 2): Heroenbilder — Berlin, 1843

Seite: 121
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/gerhard1843bd2/0125
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
121

TAFEL CXVII. CXVIIL

DEJANIRA UNO NESSOS.

Herakles, dessen gesegneten Ehebund mit der ätolischen Dejanira uns
eben vor Augen geführt ward, hatte wegen unvorsätzlicher Blutschuld
das Haus des Oeneus verlassen müssen und floh nach Trachis zum gast-
lichen König Keyx f1). Am Flufs Buenos bot der Kentaur Nessos (2),
seinen Rücken zur Überfahrt dar; Herakles nahm ihn in Lohn für Deja-
nira (3), vielleicht weil im Kentaurenkampf, dem Nessos allein lebendig
entging (4), Herakles ihm Gnade erwiesen hatte. Aber der vielbewährte
Fährmann, dem auch die Götter vertrauten (5), ward diesmal treulos be-
funden; in Mitten des Stroms verunglimpfte er Dejaniren (6), auf deren Ge-
schrei Herakles nicht säumig war, den kaum gelandeten Kentauren mit
seinem nie fehlenden Pfeil zu durchbohren (7).

(') Apollod. II, 7, 6. (Oben S. 116. Anin. 12).
Diod. IV, 36. Schol. Apoll. Rhod. I, 1213 (nach
Archilochos). Bei Sophokles ist diese Fluchtreise
nur als erster Auszug aus dem Vaterhause er-
wähnt: oq xu/zi, tov nuzqioov z]vixu ozoXov £iiv
'llquxXii tö ngwtov ivviq ionofirjv (Tracli. 662).

(*) Soph. Trach. 569: oq tov ßu&ügqovv noza-
/zdv liuijvov ßqozovq /zzo&ou noq.'ve yzqolv, ouze
no/zn(/,ioiq xiunuiq igiooojv ovzz Xulcptoiv vtuiq. Vgl.
Apollod. II, 7, 6. Diod. IV, 36. llygin. Fab. 34.

(3) Apollod, II, 7, 6; Autos /.tiv ouv IlquxXfq
tov nozufzov dzißrj' Arj'iuvnquv di, fuodov uizr^ddq,
inizqwpi ZVYaow diuxofzi'QsiV 6 di . .

(4) Philostr. jun. 16: oquq tov vozuzov uva-
oxiqziZvzu Kivzuvqov ; Nioooq di, ol/zuz, ouzoq diu-
(fvywv ix Ttj; fI>oX6rtq zrjv cHquxXuav /zovoq (An-
ders Apollod. 11, 5, 4) ydqa, öx iniyuQovvzzq uäC-

Gerhard Fasenbilder. II.

xwq uuzw dzizpvytv ovdzlq nXrjV ouzoq. Wo Jacobs
tov votutov KivzuvQov mit Recht als der Kentau-
ren Letzten deutet; anders Rofs (Hercule und
Nessus p. 4. not. 8).

(6) Apollod. II, 7, 6: ’Aywv di At]iavtiquv inl
noru/zöv Eur]vov rjxev, iv o) xa&z^o/zevoq Nsoooq
6 KivzaVqoq xoiiq nuqzovzuq diinog&'ztvs j-lioS-ov,
Xiycuv . .

(6) Apollod. II, 7, 6t Xtywv naqu &twv %rtv
TioQ&f.uluv ilXtjcpfvai diu dzxuioouvrjv. Zu verglei-
chen Hera’s Überfahrt über den Spercheios auf
Jason’s Schulter, und der Mythos von alleiniger
Rettung des Nessos (Anm. 4).

(7) Sopli, Tracli. 562: dq xu/zi . . . (Anm. 1) ye-
Q(ov in w/zozq, 7]vlx r]V /u'ooj nogoj iftuvu icuzuluiq
•/jqoIv' ix d‘ tjvo' lyoj. yoj Zzjvoq . .. Vgl. Apollod.
U, 7, 6.

16
loading ...