Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Preisendanz, Karl  
Papyri graecae magicae (Band 2): unter Mitarb. von A. Abt ... — 1931

Seite: 152
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heidhs3763IIA-51bd2/0334
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
152

XXIV a 3—25; b; XXV a

10 ό '6ρμήο και ή Icic Ι^Ζητοΰοα εαυτής τον ά^ελφόν και ävbpa "0[|αριν <(έ£-

ιο mit denen Hermgs und Isis ihren Bruder und Gatten Osiris, den sie suchte, [auf-
fand].

Euf Helios und die Götter der Tiefe allesamt an wegen der Frage, für die du-
15 ein Orakel hegehrst, nimm von einer männlichen Palme 29 Blätter lind schreib auf

jedes Blatt die Namen der Götter und nimm sie unter Gebet zu zwei und zwei weg..
20 Das übrigbleibende, letzte, lies und du wirst dein Orakel finden darüber, worauf es,

dir ankommt, und du wirst klare Offenbarungen erhalten.

7 ff. κε Ρ καϊ 10 οαρειν έπικαλούμενοε? 18 θελιε 14 φυνικοε Die kum. Sibylle-
orakelt cnotis literarum in foliis palmarum' u. in Zeichen, rut in obeliseo romano', Serv..
ad Aen. 3, 444 ιβ επιγρ(αψον) 19 ερε zum Distrib. s. Mill. Hift them up two by
two'; Deißm. L. v. O.4 996 21 -γνωτι 22 ευρηειε 28 -εετειν <εοι> Ho 24 -θιεθηςη.

b. Οχ. Ρ. 887. Grenf. Hunt 6 (1908). Opisthogr. Bl. 5,8 X 10,6 cm. 3. Jh. n. Chr.
Anleitung zum Schreiben von ZW auf die Glieder einer menschlichen Figur. Vielleicht,
aber auch aus einer Beschwörung gegen schädliche Angriffe auf eine Person, wie
der äg. magische Pap. XXXVI im Vat. Mus. (Monumenta papyracea Aegyptia Biblio-,
thecae Vat. rec. Hör. Marucchi, Eomae 1891, p. 91—5.) Von Abt,Philol. 69,147-50
auf Liebespraktik bezogen. Zusammenhang zw. Becto und Verso? Lit. s. APF 8,126.

Eecto eic τό]ν be£[io]v [ | ] eic τά aptcrepa του [τραχήλου' | ]έπι τον be£iov
5 ώ[μον I ]έπι τό [ά]κρον του [beHioö μαοτοΟ- || ] έπι τ[ό]ν apicrepo[v ώμον |ί
]λήμψεται[ | J έπι τό άκρον το[ΰ äpierepoO μαστοί)· | ] έπι τό crfjOoc π[ |

Vereo ίο ] ηοη γαρ τον μ[ || Xa]ßoöcav, μεγάλα[ | ] και έ'Εω φεύγη[ | ]εται ή γυνή,
ΐ5 έλε[ | ά]νθρωποι έπι του[ | ]α φάρμα[κ]α κατ[ || ]ικαν Ka6eubo[

Zu 1—8 s. IV 304—21, 2405—27; ähnl. cod. gr. Par. 2419f. 146 (Del. An. Ath. 459)
Die Größe der Lücken ist unbestimmt 1 έπι τό]ν δεΣ. [ιΐιμον GrH eic τα] δε£[ιά τοό·
τραχήλου Abt 2. 4f. 7 erg. Abt 4.7 ttoöoc? 10 [άγαθά εΈειε]? 11 ϊνα φιλή τόν δείνα]
und [άπό τήε οίκίαε Abt ε£ω φεύχη [πάν κακόν] ? oder [τό δαιμόνιον] ? s. XII 281 Aus-
treiben eines Geistes? Wü Geisterbann. 13,1 12 ελε[ύεεται Abt έλε[ύεονται πάντεε ol
δ]νθρ. έ. τοΟ[τον? 14 κακ]ά φ. κατ[ανικήεειε ? IV 2176 vor 1 und 9 fehlt je eine Z.

a. Οχ. P. 959, wie b. ohne Text: 7,2X13 cm. 8 incomplete lines containingr
magical Symbols, interspersed with occasional Greek letters. Äbout the fhird Century..
Grenf. Ht. 6.

έπικαλοΰ μέ[ν | τόν Ήλιον και touc έν βυ|θώ Beouc πάντασ, Tre'pi ών OeXeic
i5 κλι^ονι<:|θήναι, <(και)> λαβών φoίvι||κoc apcevoc φύλλα κθ' ['έπίγραψον έν έκάοτψ
20 των | φύλλων^ τά των θεών | ονόματα και έπευΗάΙμενος aipe κατά buo || buo. τό
be ύπολιπόμε|νον έ'οχατον άνάγνω]θι, και εύρήεεις cou την κλη]οόνα, έν oic μέτ-

eöpev).

Ρ XXV a—d.
loading ...