Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Preisendanz, Karl  
Papyri graecae magicae (Band 2): unter Mitarb. von A. Abt ... — 1931

Seite: 177
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heidhs3763IIA-51bd2/0392
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
XXXIX. XL

177

Ρ XXXIX

Ρ 4, U. Β. Oslo. In ig. 1923 erworben. 20,7 Χ 12,7 cm, 4. Jh. Bei Eitr. S. 20.

15

10

5

α

α

'6£ορκί£ω ce τώ<ν> οώθ€κα οτοιχβίων [ τοΰ ουρανού και kocixeccepa ctoi-
χεί||υυν του κόομου, ίνα αγηο μοι Ήρακλήν, δν έ'τεκεν [Tajaimc, npoc Άλλοΰν, fjc so
έ'τεκεν 'AXeEavbpia, ήδη ήδη, ταχυ ταχύ.

1—17: r. und 1. der Besfigur je ein (gleiches) ZW im Schwindeschema. Dann: 1-1'
'Ich beschwöre dich bei den zwölf Himmelszeichen und bei den vierundzwanzig

Wertzeichen, auf daß du mir zuführest den Herakles, Sohn der Taepis, mir, der Allüs, 20

Tochter der Alexandria, sofort sofort, gleich gleich'.

1—17 r. und 1. das selbe ZW im Schwindeschema mit Flügelform durchgeführt; die
Zeilen von innen her abnehmend. Dazw. ein Bes, rotzüngig, neben ihm kleinere Gestalt
mit erhobenem Schwert, in der ausgestreckten L. einen Kopf an den Haaren haltend
18 του Ρ τών cruKtujv (19) 20 ayic 21 emc Ρ Τααΐπιο (s. Schm. GGA 1927, 463) 1. ήν

Verwünschung der Arteinisia, aus dem Zentraltempel des Oserapis im Sera-
> peum von Memphis. Nat. Bibl. Wien, P: gr. 1. 14,8 X 29,5 cm. Große Buchschrift des
lhiy TV. Jh. jj. Chr. (Abb. Palaeogr. Soc. Η 8er. 1, T. 141; St. Pal. Pap. XIV Τ. 1; Schu-
bart Pal. 100). Nach Giov. Petrettini, Papiri greco-egizi dcll' Museo di Corte (Wien
1826), hg. von.Fr. Blaß, Philol. 41, 1882, 746ff., Wessely, 11. Jahresber. d. Franz-

1) An dieser Stelle sollte P.Leid. J. 398 (T) stehn, der von A. Dieterich u. a. als γο-
Beispiel magischer Buchstabenreihen angesehen wurde. Durch die Feststellung Wilckens
UPZ 1634 Nr. 147 hat sich aber der Ρ als eine Schularbeit des jungen Apollonios er-
wiesen.

Griech. Zauberpapyri II 12

Ρ XL1)
loading ...