Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Jacob Hirsch <München>   [Hrsg.]
Griechische, römische und byzantinische Münzen aus dem Besitze von Baron Friedrich von Schennis, Berlin, Dr. B. K. in M. und eines bekannten englischen Archaeologen: öffentliche Versteigerung: 17. November 1913 und ff. Tage (Katalog Nr. 33) — München, 1913

Seite: f
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hirsch_jacob1913_11_17/0006
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung

facsimile
Versteigerungsbedingungen.

Die Versteigerung geschieht nur gegen sofortige Barzahlung mit einem
Aufgelde von 10°/o (zehn Procent) zum Erstehungspreise.

Der Unterzeichnete behält sich vor, die Nummern nach seinem Belieben zu
vereinigen oder zu trennen.

Der Katalog ist mit aller Sorgfalt angefertigt; auch ist es Reflektanten durch
Ausstellung ermöglicht, sich von dem Zustande der einzelnen Stücke durch Augen-
schein zu überzeugen, und kann daher nach geschehenem Zuschlage keinerlei Rekla-
mation berücksichtigt werden. Die Sammlung kann während zweier Tage vor der
Auktion besichtigt werden.

Die Auktion beginnt Montag, den 17. November 1913,10 Uhr vormittags,
Arcisstraße 17, München.

Aufträge werden unter Anrechnung von 5% Provision vom Erstei-
gerten und unter Garantie der Echtheit aufs Gewissenhafteste ausgeführt
von dem Unterzeichneten.

Dr. Jacob Hirsch, München, Arcisstrasse 17, Telegramm-Adresse: Stater München

(Paris, 364, Rue St. Honore [pres la Place Vendöme])

Conditions of Sale.

The sale is held against cash only, with an additional-tax of I0°/o
(ten percent) of the sale price.

Orders will be faithfully executed against a commission of 5%> of
the sale price and under füll guarantee of ihe authenticity from

Jacob Hirsch Ph. D., Munich, Arcisstrasse 17, Telegraphic-Address: Stater Munich

(Paris, 364, Rue St. Honore [pres la Place Vendöme])

Conditions de vente.

La vente se fera au comptant seulement: les acquereurs paieront, en sus
des encheres, 10°/o (dix pourcent) pour frais de vente.

Le soussigne se Charge, aux conditions d'usage de 5°/o, d'executer
les commissions qui lui seront confiees, et se porte garant pour l'authenti-
cite des pieces, sauf indication contraire, vis-ä-vis de Messieurs les amateurs
qui voudront bien lui transmettre leurs ordres.

Dr. Jacob Hirsch, Munich, Arcisstrasse 17, Adresse telegraphique: Stater Munich

(Paris, 364, Rue St. Honore [pres la Place Vendöme])
loading ...