Jacob Hirsch <München>   [Hrsg.]
Griechische, römische und byzantinische Münzen aus dem Besitze von Baron Friedrich von Schennis, Berlin, Dr. B. K. in M. und eines bekannten englischen Archaeologen: öffentliche Versteigerung: 17. November 1913 und ff. Tage (Katalog Nr. 33) — München, 1913

Seite: 2
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hirsch_jacob1913_11_17/0010
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
— 2 —

ITALIA.

(S. = Sambon, Arthur, Les Monnaies antiques de l'Italie. Fascicule I—4. Paris 1903/04.)

12 Etruria, Populonia. Ende 5. Jahrh. Amphora, aus deren Mündung zu beiden Seiten

je vier bewegte Fangarme eines Tintenfisches herabhängen; unten X* Das Ganze
in vertiefter Rundung. Rv: Glatt. S. 21, Carelli VII. 10. Mm. 19. gr. 10,50. Per-
sische Didrachme. Graue Silberpatina. Cabinettstück. Vorzügli ch und von
größter Seltenheit.

Abgebildet Tafel I.

13 Ende des 4. Jahrh.—y Jahrh. v. Chr. Kopf der Athena Parthenos v. v., etwas 1. mit flat-

ternden Haaren, Ohrgehänge und Halskette, im attischen Helm mit drei Büschen.
Rv: NV : rvri/VNA : 1/E2 : (Emi Pupluna Lex — vojaoc;) Legende 1. nach r. beginnend,
in der Mitte Mondsichel, darüber sechsstrahliger Stern, bestehend aus sieben
Punkten. S. 67 (nach diesem Exemplar, früher in Collection Garrucci).
Mm. 19x22. gr. 8,55. Didrachme. Einziges bekanntes Exemplar mit
v o 11 s t ä n di g e r L e g e n d e, Cabinettstück ersten Ranges. Av. schlecht
ausgeprägt, Rev. F. D. C. und von größter Seltenheit.

Abgebildet Tafel I.

14 Campania. Cales. ca. 280—240 v. Chr. Kopf des Apollon 1. mit Lorbeer; dah. Schild.

Rv: Campanischer Stier r. von Victoria bekränzt. B. M. C. 13 Var., S.970. Mm.18,5.
gr. 4,60. JE. Graugrüne Pat. Vorzüglich.

15 Kopf des Apollon 1. mit Lorbeer. Rv: Stier r. stehend. — Kopf der Athena 1. im

korinthischen Helm. Rv: Hahn r. stehend. B. M. C. 15, S. 934 u. B. M. C. 26,
S. 916 (3). Mm. 19—22. gr. 6,60—7,30. JE. Pat. Sehr gut. 4

16 Capua. Nach 268—218 v. Chr. Bartloser Doppelkopf. Rv: (i. A.) Jupiter auf

Quadriga r. galoppierend, Scepter in der L., mit der R. Blitz schleudernd. Sambon
1023. Mm. 36,5. gr. 35,19. Dextans. Dunkelgrüne Pat. Schön u. sehr selten.

Abgebildet Tafel I.

17 Kopf der Artemis r. Rv: in A7>j (i.A.) Eber r. laufend oben •. B.M. C. 3, S. 1034. Mm. 18.

gr. 6,45. JE. Uncia. Hellgrüne Pat. Schön u. selten.

18 Hyria. ca. 400—j v. Chr. Kopf der Athena 1. im Helm mit Busch, am Kessel Lor-

beerzweig und Eule. Rv: AMI<3V (oben) Stier mit bärtigem Menschengesicht r.
schreitend auf doppelter Abschnittlinie, zwischen den Beinen Vogel r. stehend mit
geöffneten Flügeln. B. M. C. —, S. 778 (dieses Exemplar). Mm. 20. gr. 6,80. Di-
drachme. Schön u. sehr selten.

19 Kopf der Athena 1. wie vorher. Rv: VOI/VAI (oben) Stier mit bärtigem Menschen-

gesicht 1. schreitend auf doppelter Abschnittlinie. B. M. C. 8 Var., S. 780. Mm. 20,5.
gr. 7,47. Didrachme von schönem Stil. Sehr schön u. selten.

Abgebildet Tafel I.

20 Neapolis. ca. 4)0—420 v. Chr. Kopf der Athena r. im Helm mit Busch, am Kessel

Lorbeerzweig. Rv: TIA0103I/I (oben) Stier mit bärtigem Menschengesicht r. schrei-
tend, zwischen den Beinen HM- Vertiefte Rundung. B. M. C. 8 Var., S. 387.
Mm. 20. gr. 7,25. Didrachme von schönem Uebergangsstil. Schön u.
sehr selten.

Abgebildet Tafel I.

21 Kopf der Athena r. ähnlich wie vorher. Rv: UEOPOUT^ (oben). Stier r. schreitend

ähnlich wie vorher. S. 393 (dieses Exemplar). Mm. 22. gr. 7,70. Didrachme.
Fourr£. Sehr gut.

22 ca. —241 v. Chr. Weiblicher Kopf r. mit breitem Band im Haar, dreifachem Ohr-

gehänge und Perlhalsband; hinten Kantharos. Rv: NEOnOAlTHZ (i. A.) Stier mit
fast nach vorn gewandtem, bärtigen Menschengesicht r. schreitend, von der
loading ...