Jacob Hirsch <München> [Hrsg.]
Griechische, römische und byzantinische Münzen aus dem Besitze von Baron Friedrich von Schennis, Berlin, Dr. B. K. in M. und eines bekannten englischen Archaeologen: öffentliche Versteigerung: 17. November 1913 und ff. Tage (Katalog Nr. 33) — München, 1913

Seite: 40
DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hirsch_jacob1913_11_17/0048
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
— 40 —

GRAECIA.

558 Chersonesus Taurica. Panticapaeum. 4. Jahrh. v. Chr. Vor Alexander d. G. Kopf

des bärtigen Pan 1. mit spitzem Ohr und Epheukranz. Rv: P (1.) AN (r. unter-
einander). Gehörnter und geflügelter Greif 1. schreitend, Kopf nach v., im Rachen
eine Lanze r., unter den Beinen Aehre 1. mit zwei Blättern. B. M. C. 3. Mm. 22.
gr. 9,10. Eub. N Stater (erhöhten Gewichtes). Prachtexemplar. F. D. C. u.
sehr selten.

Abgebildet Tafel XII.

559 Sarmatia. Olbia. Gegossene Münzen. 2. Hälfte des 4. Jahrh. v. Chr. Gorgoneion.

Rv: ARIX Seemöve r. fliegend. B. M. C. — Pick Tf. VIII. Fig. 3. gr. 115,95. JE.
Dunkelgrüne Pat. Sehr schön.

560 Moesia inferior. Istrus. ca. 300 v. Chr. Zwei jugendliche männliche Köpfe in

entgegengesetzter Richtung nebeneinander. Rv: Seeadler 1. stehend über Del-
phin, darunter x, i. F. A • B. M. C. 1 ff. Var., Pick 432. Mm. 18. gr. 6,45. Aegine-
tische Drachme (?). Sehr schön.

561 Thracia. Abdera. ca. 408—350 v. Chr. [Eni] (oben) njAYZANIft (unten) Greif 1.

sitzend, rechte Vordertatze erhoben, Flügel spitz mit Federn. Rv: ABAHPI (r.)
TEQN (1.) Kopf des Apollon r. mit Lorbeer. B. M. C. 53. Mm. 24. gr. 10,50.
Persische Didrachme. Sehr schön u. selten.

— Aus meinem Auktionskatalog XII. Nr. 153. —

Abgebildet Tafel XII.

562 ABA[HP (oben) ITEfiN (i. A.) Greif 1. sitzend wie vorher. Rv: EPIEYPH (1. aufw.)

ZIPPOY (r. aufw.) Kopf des Apollon r. mit Lorbeer. B. M. C. 63. Mm. 28. gr. 10,25.
Didrachme. Vorzüglich u. sehr selten.

Abgebildet Tafel XIII.

563 Aenus. Um 400 v. Chr. Kopf des Hermes r. mit Petasos, das Haar hinten gelockt.

Rv: AIN I (oben) Ziegenbock r. schreitend, davor Kerykeion aufrecht. Das Ganze im
Quadratum incusum. B. M. C. 5. Mm. 23,5. gr. 16,70. Reduz. euböische Tetra-
drachme. Prachtexemplar von feinem Stil u. selten.

Abgebildet Tafel XIII.

564 Ein zweites Exemplar, wohl aus demselben Stempel. Mm. 24. gr. 16,54. Tetradrachme

von feinem Stil. Sehr schön u. selten.

Abgebildet Tafel XIII.

565 Kopf des Hermes r. wie vorher. Rv: AINI (oben) Ziegenbock r. schreitend, den Kopf

wie zum Fressen gesenkt, davor undeutliches Beiz. B. M. C. —, Berl. Mus. 16 Var.
Mm. 12. gr. 1,20. Diobol. Sehr schön u. selten.

566 Apollonia (früher Apollonia ad Rhyndacum zugeteilt), ca. 4J0—400 v. Chr. u. später. Anker

aufwärts, r. Krebs. Rv: Gorgoneion von Schlangen umgeben, die Zunge ausge-
streckt, in vertiefter Rundung. B. M. C. (Mysia) 2. Mm. 12X15- gr- 3,40. Phöniz.
Drachme. Vorzüglich.

567 Kopf des Apollon v. v. mit Lorbeer. Rv: Anker aufwärts. 1. A, r. Krebs. B. M. C. 15.

Mm. 11. gr. 1,30. Euböischer Diobol. Sehr schön.

568 Maronea. ca. 450—400 v. Chr. M A PftN (oben) Pferd 1. springend, oben Kantharos.

Rv: EPIM HTR OAO TO um ein Linienviereck, worin Weinstock. B. M. C. 11.
Mm. 27. gr. 13,92. Phöniz. Tetradrachme. Sehr schön u. selten.

Abgebildet Tafel XIII.

569 MAPftNIT** (oben) Pferd 1. springend mit nachschleifendem Zügel, i. F. oben Kranz.

Rv: MHT | PO | AO | TO um ein Linienviereck, ähnlich wie vorher. B.M. C. 13 Var.
Mm. 23. gr. 13,90. Tetradrachme. Schön u. selten.

Abgebildet Tafel XIII.
loading ...