Jacob Hirsch <München> [Hrsg.]
Griechische, römische und byzantinische Münzen aus dem Besitze von Baron Friedrich von Schennis, Berlin, Dr. B. K. in M. und eines bekannten englischen Archaeologen: öffentliche Versteigerung: 17. November 1913 und ff. Tage (Katalog Nr. 33) — München, 1913

Seite: 57
DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hirsch_jacob1913_11_17/0065
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
— 57 —

787 Lyttus. Vor 300 v. Chr. Adler 1. fliegend. Rv: Kopf eines Ebers r. im Perlquadrat

und Quadratum incusum. B. M. C. 12 ff., Svor. 32. Mm. 26. gr. 10,26. Didrachme.
Stempelsprung. Schön u. selten.

Abgebildet Tafel XVIII.

788 Aehnlicher Typus wie vorher. B. M. C. 15 Var., Svor. 48. Mm. 20. gr. 6,09.

Drachme. Schön u. selten.

Abgebildet Tafel XVIII.

789 Phaeslus. ca. 431—joo v. Chr. Herakles, nackt, stehend v. v., r. blickend, mit Keule

und Bogen, i. F. 1. aufgehängtes Löwenfell, r. unten Gerstenkorn. Rv: NOJMIT-
M1AD Stier 1. weidend. B. M. C. 5, Svor. 9. Mm. 23,5. gr. 11,81. Didrachme.
Sehr gut u. selten.

Abgebildet Tafel XVIII.

790 Typus ähnlich wie vorher; im Av. i. F. 1. Löwenfell, r. Baum. B. M. C. 7/8 V ar.,

Svor. 17. Mm. 25. gr. 11,50. Didrachme. Sehr gut.

791 Aehnlicher Typus, im Av. i. F. 1. Schlange, r. Baum. B. M. C. 9, Svor. 14. Mm. 24.

gr. 11,51. Didrachme. Schön.

792 Äegaeische Inseln. Carthaea. 6. Jahrh. v. Chr. Amphora von sehr hohem Relief.

Rv: Mehrfach geteiltes Quadratum incusum. B. M. C. 14. Mm. 20. gr. 12,06.
Aegin. Didrachme von kräftigem archaischem Stil. Sehr schön und selten.

— Aus Sammlung Philipsen, München 1909, N r. 1566. —

Abgebildet Tafel XVIII.

793 Melus. j. Jahrh. v. Chr. Granatapfel mit Stiel und zwei Blättern. Rv: M/AAICN

zwischen den sechs Speichen eines Rades. B. M. C. —, Rev. Num. 1909, p. 191. 4.
Mm. 22. gr. 12. Miles. Didrachme auf breitem Flan. Sehr schön u. von
größter Seltenheit.

Abgebildet Tafel XVIII.

794 Granatapfel mit Stiel und zwei Blättern. Rv: MAA (außen) ICN 'innen) Drei Delphine

um eine Kugel von 1. nach r. schwimmend. Perlkreis, a. a. O. p. 192. 12. Mm. 21.
gr. 13,30. Didrachme. Schön und von größter Seltenheit.

Abgebildet Tafel XVIII.

795 Granatapfel mit zwei Blättern. Rv: IWAAI in den Ecken eines in acht Dreiecke ein-

geteilten Quadrates, von denen zwei einander gegenüberliegende und zwei (1. u. r.)
außen liegende erhöht, die übrigen vertieft sind. Das Ganze im Perlkreis,
a. a. O. p. 193. 23. Mm. 20x22,5. gr. 11,90. Didrachme auf breitem Flan.
Vorzüglich und von größter Seltenheit.

Abgebildet Tafel XVIII.

796 Naxus. 6. Jahrh. v. Chr. Kantharos, an jedem Henkel eine Weintraube, oben Epheu-

blatt. Rv: Vierfach geteiltes Quadratum incusum. B. M. C. 1. Mm. 18. gr. 12,30.
Aegin. Didrachme von früharchaischem Stil. Sehr schön und selten.

— Aus Sammlung Philipsen, München 1909 Nr. 1582 —

Abgebildet Tafel XVIII.

797 Seriphus. 6. Jahrh. v. Chr. Frosch v. oben gesehen. Rv: Mehrfach geteiltes Quadratum

incusum. B. M. C. —, Bab. Traite 1937 Var. Mm. 17. gr. 11,62. Archaische
Didrachme. Vorzüglich u. von größter Seltenheit.

Abgebildet Tafel XVIII.

798 Tenus. u. 2. Jahrh. v. Chr. Kopf des jugendlichen Zeus Ammon mit Widderhorn

und Lorbeer. Rv: THNIS2N (r.) Poseidon nackt, unterwärts bekleidet, 1. stehend,
auf der ausgestreckten R. Delphin, die L. am Dreizack; i. F. 1. Weintraube.
B. M. C. 7. Mm. 22,5. gr. 6,37. Didrachme. Sehr gut u. sehr selten.

Abgebildet Tafel XVIII.
loading ...