Jacob Hirsch <München> [Hrsg.]
Griechische, römische und byzantinische Münzen aus dem Besitze von Baron Friedrich von Schennis, Berlin, Dr. B. K. in M. und eines bekannten englischen Archaeologen: öffentliche Versteigerung: 17. November 1913 und ff. Tage (Katalog Nr. 33) — München, 1913

Seite: 73
DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hirsch_jacob1913_11_17/0081
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
— 73 —

über dem Rücken des Pferdes Sonnenscheibe zwischen zwei Uraeusschlangen.
M. II. 65Var. Mm. 23. gr. 10,70. V/2 El. Stater. Vorzüglich u. sehr selten.

Abgebildet Tafel XXIII.

994 Weiblicher Kopf 1. wie vorher. Rv: Pferd r. stehend mit und ohne Dattelpalme.

M. II. p. 87. 84 u. 91. Mm. 15. gr. 3,20 u. 1,70. Drachme u. Hemidrachme. Sehr
schön u. sehr gut. 2

995 Weiblicher Kopfl. mit Aehrenkranz, Ohrgehänge und Halsband, das Haar am Scheitel

gewellt und hinten gelockt. Rv: njTlfrO (unten) Pegasos r. springend. Mm. II. p. 91.
127. Mm. 40. gr. 35,60. Phöniz. Dekadrachme. Sehr schönes Exemplar
und von größter Seltenheit.

— Aus meinem Auk ti o ns kat alog XXXI, Nr. 655. —

Abgebildet Tafel XXIII.

996 Weiblicher Kopf 1. Rv: Pferd r. stehend oder r. schreitend; Kopf und Hals eines

Pferdes r. M. II. 163 ff. 167. 204 ff. 276/277. Mm. 16—20. JE. Pat. Schön —
sehr gut. 5

997 Lot: Cius. B. M. C. 130. Trihemiobol. — Miletus, B. M. C. 14 ff. Diobol. — Aspen-

dus. B. M. C. 40. Didrachme. — Laodicea ad Mare. B. M. C. 31. Mm. 30.
gr. 13,60. — Berytus. B. M. C. 69/71. JE. Pat. — Carthago. M. II. 23. Tetradrachme;
M.II. 86. 87 (2). 91. 89. 114. Drachme u. Didrachmen. Interessantes u.
sehr wertvolles Lot. Sehr schön — sehr gut. 12

998 Lot Kupfermünzen, worunter einige Falsa, von meist geringer Erhaltung. Mm. 8—31. 60

999 Lot Kupfermünzen von meist geringer Erhaltung. Mm. 10—30. 38

L
loading ...