Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Hofmann, Conrad [Hrsg.]
Quellen zur Geschichte Friedrichs des Siegreichen (Band 1): Matthias von Kemnat u. Eikhart Artzt. Regesten — München, 1862

Seite: 420
Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hofmann1862/0431
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
420

Regesten zur Gescliichte

heim mit siner zugehorunge — —d. uff sant
Peterstag ad vincula. — A. in C. Nr. 13 fol. 94b.

(237)

1464 Fr. thut kund:

9. Aug. „Das wir den erbern meistern procuratorn dienern
Heidel- und knechten geistlichen und weltlichen, die von
berg. dem orden der heiligen dryfaltigkeit die erloser
sin der cristenmenschen die in der heydenschafft
gefangen und degelich von den Durcken gepyniget
ussgeschickt sint und diesen briff zeugen werden,
ein halb jar lang nach datum diss briffs nestvolgen
unser fry strack und sycher geleyt zu wasser und
zn lande in allen unsern landen und gebieten ge-
geben haben — —.“ d. uff dornstag sant Lau-
rencien abent. — A. in C. Nr. 13 fol. 102b. (238)
1464 Fr. gebietet dem Schultheissen, Bürgermeister
3. Sept. und Rath zu Oppenheim, den Juden Seligmann mit
Heidel- Frau und Kind, 6 Jahre lang zu schirmen, wie die
berg. andern Bürger zu Oppenheim. d. uff mondag nach
santEgidientag. — A. in C. Nr. 13 fol. 104b u. 105a.

(239)

1464 Fr. thut dem Probst des St. Guidostiftes in Speyer
19. Sept. kund, dass er zu der Frühmesserei des heil. Kreuz-
Heidel- Altars in der Pfarrkirche zu Bretten den Johann
berg. Laub präsentire und bittet ihn, denselben zu dem
Genusse kommen zu lassen. d. die Mercurii que
fuit 19. mensis Septembris. — A. in C. Nr. lS'fa
fol. 7\- (240)

1464 Fr. erneuert mit dem Herzog Johann zu Cala-
26. Okt. brien und Lothringen und Markgrafen zu Ponta-
Hagenau. mousson das Bündniss, das er am 11. April 1453

mit ihm und dessen Yater Reinhard auf Lebzeiten
geschlossen. d. Frytag vor sant Symon und Jude
der heil. zwolff boten tag. — K. CXVIII. (241)

1465 Ein brieff wie bischoff Johanns zü Wirtzbürg
6. Jan. bekent, als pfaltzgrave Friderich unnd hertzog

Ludwig von Beyern sich mit jme vereynt lüt der
brieff darüber der datum steet: zü Nüremberg an
mitwoch nach vocem Jocund. 1460, unnd daby be-
rett sy, wann er bischoff Johanns sins capittels
verwilligung erlang, das dann dieselb eynüng uff
der genanten des pfaltzgraven unnd hertzog Lud-
wigs erben und sin nachkommen auch steen, unnd
loading ...