Bayerischer Kunstgewerbe-Verein   [Hrsg.]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 59.1908-1909

Seite: 33
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1908_1909/0046
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Kleine Nachrichten.

(Kfetne Aachrrchten.

Vereine, Museen, Kchuken, -Ausstek'ungen,
MettkewerKe ^re.

^>ie Ausstellung von „Trachtenpuppen und pla-
^ frischen Rarikacuren" in Berlin (Hohenzollern-
Aunstgewerbehaus), zu der zahlreiche Arbeiten von
überraschender, bei uns bisher nicht gekannter Eigen-
art angemeldet sind, wird Anfang November er-
öffnet; die Ausstellungsgegenstände müssen daher
bis zum 25. Oktober spätestens eingeliefert werden.

^>re achte internationale Runstausstellung in
Venedig währt vom 22. April bis 5(. Okto-
ber (909. Sie ist als eine „numerisch kleine aus-
erlesene Sammlung" gedacht und will „jeder Be-
strebung und jeder Technik offen stehen, aber die
Banalität in jeder Form zurückweisen". — Die An-
meldungen müssen bis spätestens (. Januar fsiOsi
vollzogen sein. Näheres aus den „Allgem. Bor-
schristen", die von der Ausstellungsleitung (»Ottavo
Esposizione internazionale d’Arte«) zu beziehen sind.
(Tin Exemplar im Sekretariat des Bayer. Aunst-
tzewerbevereins.)

r£*

m

Bür das Rraukeuhaus in Friedberg (vgl. Iahrg.

(908, S. 552) liefen 80 Arbeiten ein. (. Preis
und die Ausführung: bjeinr. Bergthold, München;
— 2. Preis: Alb. Airchmayr, Augsburg; —
5. Preis: Fritz Müller, Stuttgart; — 4- Preis:
k)einr. Neu, München.

^i^eim Wettbewerb Rathaus Barmen, zu weichein
(07 Entwürfe eingelaufen waren, gelangten
Zwei erste Preise von je 6500, ein zweiter von -(500
und ein dritter von 2500 Nl. zur Berteilung, —

88 u. 89. („München t9»8.")

Wachsstöcke; von Math. Lden bock.

und zwar die beiden ersten Preise an Aarl Nloritz
(AMitarbeiter: Wilhelm Pipping), Röln, — Paul
Bonatz & F. E. Scholer, Stutt-
gart; — der zweite Preis: Wilh.
Areis, Düsseldorf; — der dritte
Preis: Zos. Reuters, Wil-
mersdorf. Zwei Entwürfe —
von T. F. W. Leonhardt,
Frankfurt a. NI., A. Nloritz
(Mitarbeiter: Fritz Sing), Aöln
wurden zu je (000 M. ange-
kauft.

^sus dem Wettbewerb um
l das Genfer Reforma-
tionsdenkmal (vgl. Iahrg. (Y08,
S. 2*(9), bei welchein 7( Projekte
eingelaufen waren, gingen als
Sieger hervor: die Architekten
Monod öc Laverriere und
Taillensch Dubois in Lau-
sanne zusammen mit Bildhauer
R e y nr o n d in Paris ((. Preis:
(0000 Frs.); — Architekt £}.
p. Neu ot zusammen mit den
Bildhauern Landowsky und
Bouchard in Lausanne (2.
Preis: 6000 Frs.). Außerdem
gelangten noch 7 Preise zu je
2000 Frs. zur Verteilung, dar-
uitter auch einer an einen deut-
schen Bildhauer: Paul Becher,
Bcrliit.

86 u. 8?. („München ;9»8.") Wachskerzen; von Math. Lbenböck.

(ll6 d. wirk!. Grrße.)

,Wettbewerb: Amtshaus in
Lüdenscheid (vgl. pahrg.
(908, S. 5(9). Einlauf (5oEnt-

"nb bandwerk. 59. ?ahrg. Heft JU

33
loading ...