Der Kunstwart: Rundschau über alle Gebiete des Schönen ; Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben — 15,1.1901-1902

Seite: 457
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwart15_1/0491
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
^enäeriL in äer liunst.

Alle Jahre wieder wird irgendwo das große Gesetz cntdeckt, daß
die Tendenz die größte Feindin aller wahren Kunst und daß die Kunst und
jedcs wirkliche Kunstwcrk ihrem Wescn nach tendenzlos seien. Die Ent-
decker fangen an, an ihre Entdeckung zu glauben.

Das wäre uns lcid und zwar mindestens so lange, als die offen-
kundige Thatsache zu recht besteht, daß einige der allergrößten Kunst-
wcrke leicht crsichtlich und eingestandenermaßen Tendenzwerke sind.

Jn eincr der geistrcichercn Vcrhandlungen riber das Thema war
folgendcr Gedankcngang vorgeschlagen: Jedes Kunstwerk erzcuge einc
gewisse Jllusion, die scincn Jnhalt gegen die gewöhnliche Wirklichkeit
abschließe. Habc nun das Werk dcn Zweck, reale, ganz außerhalb der
künstlerischcn Jllusion stehcndc Gesühle zu erwecken, „etwa Vaterlandslicbe
odcr religiöse Empfindungen, Haß oder Begcisterung für bestehende
Dinge", oder andrcrseits »Spannung, Neugierde oder die Furchtgcfühlc
des Gruselns" oder endlich gar Reizung der Sinnlichkeit, so müsse es
als Tendcnz- oder Sensationswcrk den cigentlichen Kunstwerkcn gegenttber-
gestcllt wcrden.

Jch will mich nicht lange dabei aufhalten, zu erörtcrn, ob es viele
Liebcslicdcr gebcn möchte, die wirklichc Liebeslicdcr sind, die also nicht
bci ihrcm Entstchen einseitig auf Manuskriptpapicr für den Verlegcr
gcschricben wurdcn — sondern vielleicht überhaupt nicht gcschricben,
aber vorgesungen —, ob cs viele solche cigentlichc echte Liebcslicder
gibt, dic nicht „dic Sinnlichkcit reizen" odcr doch sonst rcale Gcfühle der
Liebe wcckcn wolltcn. Dcr Anfang der Kunst liegt schließlich noch unter-
halb der Mcnschenwelt.

Jch will licbcr einige bcstimmte Fragen stellcn:

Jst jcne Rcde im Jesajabuch gegen Edom gehaltcn oder gcschriebcn
aus einem andercn Zwcckc als dem, rcalc Gefühlc dcs Hasses zu wccken? —
gegen bcstchende Dingc, nämlich Edoms Bcstehen — außerhalb jedcr künst-
lerischen Jllusion: ^Wer isl der, so von Edom kommt, mit rötlichen

Kmistroart 2. Fcbruarheft zyo2
loading ...