Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Hans W. Lange <Berlin> [Hrsg.]
Sammlung B., Wien, die Bestände der Firma Ziffer i.L., Berlin, Porzellan aus Sammlung R., Wien, Frankfurter und anderer Privatbesitz: (zum Teil nichtarisch) ; am 18. und 19. November 1938 — Berlin, 1938

Seite: 49
DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lange1938_11_18/0050
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
VII.

MÖBEL

Nr. 408 — 434

4o8 Vier Armlehnsessel, Louis XVI. Gerade vergoldete Gestelle auf
spitzen Rundbeinen. Schnitzerei. Hellblauer, weiß gemusterter
und gestreifter Moireseidenbezug. Ende 18. Jahrh. H. 89 cm,
Br. 53 cm, T. 51 cm.

4°9 Vier Armlehnsessel, gleiche Gestelle wie vorher, paarweise be-
zogen: a) weiß, mit Applikationsstickerei, b) weiße Seide mit
farbiger Blütenstickerei, etwas zerschlissen. Ende 18. Jahrh.

4J° Kleiner Armlehnsessel, Louis XV. Versilbertes geschweiftes Ge-
stell, geschnitzt, mit Kehlen und Blättern. Hellblauer Seiden-
moirebezug. Deutschland, Mitte 18. Jahrh. H. 85 cm.

4H Ein Paar Hocker, Louis XVI, rund. Vergoldete Gestelle auf vier
kannelierten Spitzbeinen, reidier Schnitzzierat. "Weißer, farbig
broschierter Seidenbezug. Frankreich, um 1780. H. 43 cm,
Durchm. 45 cm.

4*2 Pfeilertisch, geschnitzt, naturfarben gebeizt. Vier an den Schul-
tern volutierte Beine, tiefe stark geschweifte und konturierte
Zarge mit lappigem Akanthuslaub und Gitterwerk. Grau-
weiße Marmorplatte. Frankreich, Anfang 18. Jahrh. H. 78 cm,
Br. 113 cm, T. 58 cm.

49
loading ...