Navigation überspringen

Urk. Lehmann 321

Rektor und Dekane der Universität Heidelberg

Urkunde

[Heidelberg], 1558 August 5

Der Rektor und die Dekane der vier Fakultäten der kurfürstlichen Universität zu Heidelberg beurkunden, dass ihnen im vorigen Jahr Peter Wilcker von Bensheim, ehemaliger kurfürstlicher Hofküchenschreiber in Heidelberg den testamentarischen Entwurf zur Gründung eines Stipendiums im Haus Dionisij, die arm Burß genant, zur Begutachtung eingesandt und ihre Abänderungen auch gutgeheißen habe. Er sei jedoch, bevor er sie in Vollzug gesetzt habe, gestorben. Darauf hin habe Wilckers Testamentsvollstrecker Martin Flach, kurfürstlicher Landschreiber in der Vogtei Heidelberg, den Vollzug angeordnet und 200 Gulden auf Haus und Hof des Hans Landschad von Steinach des Älteren zu Heidelberg für die Errichtung des besagten Stipendiums unter angegebenen Bedingungen verschrieben und der Universität überwiesen. Ankündigung der Siegel des Rektors und der vier Fakultäten der Universität.

Zitierlink: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lehm321   i
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-94511   i
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/lehm321/manifest.json

Cover

Inhalt

DWork-Logo   © Universitätsbibliothek Heidelberg. Online seit 12.11.2013.