Passavant, Johann David  
Die christliche Kunst in Spanien — Leipzig, 1853

Seite: 50
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/passavant1853/0058
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
50

und wo er jenen colossalen Kopf des Adam vor sich hat
Dieses meisterliche Portrait ist jetzt eine Zierde des könig-
lichen Museums zu Madrid.

Ein anderer tüchtiger Schüler des Montanes war Pedro
Roldan, im Jahre 1624 zu Sevilla geboren, wo er auch im
Jahre 1700 gestorben ist. Er war der letzte der guten Bild-
schnitzer jener Schule, noch grossartig in seinen Anordnun-
gen , lebendig in den Motiven, aber öfter übertrieben in dei
Bewegungen und zur Manier neigend. Eines seiner Haupt-
werke befindet sich in der Kirche der Caridad zu Sevilla. Di«
Gruppe hinter dem Altar, mit Überlebensgrossen Figuren,
stellt die Grablegung vor. In den stark bewegten Gestalten
spricht sich der den Spaniern eigentümliche Naturalismus
auf das Entschiedenste aus. Noch weiter als der Bildschnitzer
ging hierin aber der Maler Juan de Valdes Leal, welcher
die Bemalung und das Estofado der Figuren ausführte, wenn
er den Leichnam Christi wie in einem halb verwesten Zu-
stande colorirt hat!

Nach diesen grossen Meistern kam die Bildhauerkunst
in Spanien in den tiefsten Verfall. Ihren Gang weiter zu
verfolgen würde nur zu sehr unerquicklichen Resultaten füh-
ren, daher es hier genügen mag, an die scheusslichen Sta-
tuen in Stein zu erinnern, welche unter der Leitung von
D. Dominigo Olivieri undFelipe de Castro ausgeführt,
in der Anlage vor dem königlichen Palast zu Madrid, oder
in den öffentlichen Gärten aufgestellt worden sind. Einen
befriedigenderen Anblick gewähren indessen die Springbrun-
nen von weissem Marmor im Prado, die wenigstens durch
ihre allgemeine Anordnung als Zierde dieses berühmten Spa-
zierganges dürfen betrachtet werden. Juan Pascal de
Mena fertigte den Neptun, Francisco Gutierrez die Cy-
bele; Alfonso Vergaz den Apollo und Manuel Alvarez
die vier Jahreszeiten dazu.

Von akademisch richtiger Zeichnung sind die Statuen an
dem Monument, welches am Prado zu Ehren der am 2. Mai
1813 unter Murat erschossenen Märtyrer für die Freiheit
loading ...