Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Thieme, Paul
Das Plusquamperfektum im Veda — Göttingen, 1929

Seite: 30
DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/thieme1929/0036
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
30

Kapitel 4. Hortete mit bem Rebuplifationscotal a.

avlvasan „sie fyabert gebrüllt", nur einmal belegt RV. IX. 21.7.
etä u tye avlvasan kästhäm väjlno akrata
satäh präsävisur mattrn.
Sonst (an 5 Stellen im RV.) ist avivasat fausatio „t)at brüllen
gemacht", 3um Kausatio gehören !ann aud) avivasamta X. 64. 15
„sie tjaben gebrüllt" als Reslejirnnebium.
XDir Ijaben also 7 rebupÜ3ierte Roriste, bie, ofjne sid) in ber Bil-
bung non ben „tausatioen" 3U untersdjeiben, intransitiu sinb: adudrot,
asusrot, asisvitat, asisyadat, adidyutat, acikradat unb avlvasan.
Heben acikradat unb avlvasan [tet}n gleidjgebilbete „tausatioe" Roriste.
3toei intransitioe rebupli3terte Roriste sinb außerdem nod) apaptat
unb avocat, bie beibe mit a rebupl^ieren:). Das nädjste Kapitel soll
untersudjen, ob nod) anbre alte Roriste biese (Eigenscfyast teilen.
Kapitel 4+ &oristc mit Dem töeDupltfattonstmM a.
3st bie Dorausset^ung* 2), bajj esteine Persettpräterita mit aoristisdjem
Sinn giebt, richtig, so sinb mir ge3toungen auster apaptat unb avocat
nod) eine Beit)e anbrer 50rmen als Trtit a rebupli3ierte Roriste aus-
3usassen. t)ierl)er gehören:
ajagan „i st getommen". Rad) Delbrüd3) „1.161.1 aoristisd), an
anbern Stellen el)er impersettisd)". (Es sdjeint aber immer aoristisd)
nerroenbet 3U sein.
Rn Agni, ber als Bote ber (Dotter 3U ben Rbhu getommen ist,
ergebt bie 5ra9e: I- 161. 1 ktm u srestliah ktm yävistho na ajagan
„roarum ist ber tresflid)ste, roarum ist ber jüngste 3U uns getommen?"
(Ebenso sragen bie Pani bie antommenbe Saramä: X. 108. 1 ktm
icchämti saramä predäm änat. Don Rgni fjeifot es roeiter: I. 161.4
yäh syä dato na äjagan. Rfynlid) roieberum oon ber Saramä X. 108. 3
kidrinn tmdrali. . .., yäs}^edäm dütir äsarak paräkät.
III. 9. 2. kayamäno vanä tväni yän mätsr äjagann apäh
nä tat te agne pramrse nivärtanam
yäd dure sann ihäbhaval.i.
„menn bu gegangen bist, barsst bu nid)t nergessen, bajj bu (einst)
I)ier roarst." yäd äjagan ist aoristisdjer Hemporalsat} 3U präsentisdjem
E)auptsa^4). Desgleichen I. 187. 7.
9 Pan. nennt 3. I. 48 ötese beiöen ntdjt mit unter Öen isolierten Horisten,
xoeil er sie überhaupt nicf)t als reöupli3ierte formen ansielp, sonöern als tnfi-
gierte: 7. 4. 19 unö 20.
2) Sietje oben S. 5. 3) Dgl. Spntaj: II S. 222. 4) Siefye oben S. 7s.
loading ...