Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Kekulé von Stradonitz, Reinhard   [Hrsg.]; Winter, Franz   [Bearb.]
Die antiken Terrakotten (Band III): Die Typen der figürlichen Terrakotten — Berlin u.a., 1903

Seite: CI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/winter1903/0113
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
UNTKRITAL1EN

UNTERITALIEN.

BRUTT1EN. SÜDLUCAN1EN.

RHEGION.

Die von hier bekannten Terrakotten rühren mit
wenigen Ausnahmen aus Jen seil 1883 in Reggio ge-
machten Funden her und gehören dem Museum in Reggio
an. Den Bestand dieser Sammlung hat H. Winnefeld im
Jahre 1892 in Zeichnungen und Notizen, die dem im
Typenkatalog verarbeiteten Material zu Grunde liegen.

ommen; seitdem sind noch einige Stücke hinzu-
gekommen, über die in den Notizie dcgli seavi folgendes
berichtet ist:

1892 S. |S8 „al basso di collina Salvatore .
nti di eleganti figure panneggiote, di arte lina,
conservami ancora tracce di colore, e moltissime testine
muliebri e virili: tra queste se ne hanno due d
con elmo, talune di Kreole, di Giunonc e di altre divi-
nitä, tuttc di forme vaghissime. Conservammo cziandio
dei pezzi di forme in terracotta chu servivano per lavorare
tali figure".

S. .170 ,fnel fondo de! sig. Filippo Meduri,
nella via Barracche, dietro la chiesa di s, Giuseppe si
scopri una cisterna; a m. 1 circa al disotto del suolo
attuale si 6 rinvenuto l'intonaco solito di tali cisterni c
tra la terra che la riempiva si raecolsero questi oggetti . . .
busto di statuetta muliebre finile, piecola statuetta di
satiro. pure di terracotta, aha appena 0,03 m".

über die früheren Funde ist Notizie 1883 fr be-
richtet. Eine grosse Zahl der Terrakotten stammt aus
den birnenförmigen mit Kalk verputzten Cisternen, die
Ober den ganzen höher gelegenen Teil der Stadt verstreut
sind. Besonders reich sind die Funde dieser An auf dem
Hügel Salvatore gewesen (Notizie 1883 S. 97, 355, 1890
S. E96, 1892 s $8), von dort rühren folgende her:
I S. 117,1.2.3b. LI S. 40,4c. -j2, aA. ,... |d. 68, lAnm.
ägNi ir i38,9Anm. IJ3,?. t &4> 5- 239 Nacht r. 268
Nachtr. 275,7. 344,5b- 387,7. 399Nnchtr. 463,6.
Zu ihnen kommen die vorhin angeführten, 1892 gefundenen
Fragmente noch hinzu.

Es sind dieses durchweg jüngere Stücke, wahrend

eine andere ahnlich ergiebige Fundstelle, in Via Aschenez
zwischen Jen Häusern Taraschi und Bariila, auch
altertümliche Terrakotten geliefert hat. Die hier ge-
machten Funde, denen schon frühere einsprechende bei
Gelegenheit eines Umbaues des Hauses Taraschi voran-
gegangen warenM. sind Notizie is*;; S. xv;l. summa-
rischbeschrieben. Zu ihnen gehören die im Typenkatalog
angeführten I S. ;s.:';' 112,6b). 104,4b. 103. ic
(— 4l,2C). 113,5. 117 10. 1 i*. ;.\nin.J)i'.. !20,ag- 126,5.
128,9. 11 S. 1.1. . - ■ -•■ 372, ;. l54,5Ät»m.

und ferner „moltissimi esemplari di ligurine muliebri dcllo
stesso tipo, cioe di forme giovanili, nude, ed in atto di
sedere colle mani poggiate sulle ginocchia (wohl vom
Typus I S. 132,j. 168,5). ■ ■ animali domestici di forme
piü o meno rozze e rudimentali, (rammend di volti
umani, venendo giü dalla grandezza naturale fino all1 al-
tezza di pochi centimetri, delle piecole e diversissime pro-
tomi di dpi molto diversi, finalmente una tesrina muliebre
molto notevole per l'artistica aeconciatura de' capelli".

Das Ganze wird als Votivdepot3) bezeichnet, zu dem
noch andere der Art nach entsprechende Stücke geh
die in der Nähe auf dem Grundstück Gius. Mafi

„Che furono in parte distrutte e in parte migrurono EuorK
Danach könnten derartige Stücke in andere Sammlungen gelangt
sein. Mir ist nichts davon bekannt geworden. Das einxij
in Reggio selbsi befindliche Si
199,1 hat keine Analogie unter den in der Stadt gefundenen Typen.

\ ihandlungen der B<
1848 .-. in Reggio als Fundort für ihn on; anscheinend den-
Vrcl lol. Zeitung VI 1S4

!

1 las Si Ick scheint der mir vorliegenden Skizze nach alter-
tümlicher als die 118,5 abgebildete Figur aus Granmichete
*) Ea werden auch schwarzfigurige Vasen, klein«
kottapyramiden u, .l. unter den Funden erwähnt,

1 ..1 ■! grau ruimero di terra< otte intere oltre le :.
täte: cioe delle piecole oinochoi e balsamarii . . animnleiti . . .
poi delle ligurine rappresentanti o l'Iside, somigliante assai a quelle
degli seavi Taraschi Barilla vgl. ryp. 1 S. 105], o altri tipi

. pitta 0 sedente, ma di enrattere spiccatamente egizio . . .
... anche qui, come negli seavi raraschi Bariila delle
protomi di tipo Congenere, mo di diversa grand
in .'.iisi) da potere andar sos
loading ...