Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Seite: 276
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0400
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
r?S Die regittsüchtlge Närrin.
csp.17^. iz.sieHöüist mein Hauß/ oder aber istdas Weid die Höll
ftlbst/wie der Engclländische Poer singet:
Uxoi öe orcus eit.
Wollt dann ihr Männer keine Narren / ja keine /»tonlir-r ftyn
derNalur, soreißet euren Werdern den RegimcnrsE'rab ans den
Händen/ und lasset sie über euch nicht herrschen/ sprecht zu ihnen r
Ihr Weiber legt wieder/
Den Regiments-Stab nieder/
Ergrcifft dafür die Spindel /
Kochl/nähr/ und wascht die Windel.
Daun also besticht der Apostel t^tulisrcs viris tubclir« lisckcur
Vomi»o,<^uonmmvirciixurcstmüljeri5, Lpkekx.v.Lr. ZhrWck-
ber sollt euren Männern gehorsam ftyn/wie euren Herrn/ weil der
Mann das Oberhaupt der Frauen ist. Wo also ihr Männer in eurer
EhewerdctdasScepterund Regiment führen / so wird euerEhe-
Stand kein WcheErand scyn/ sondern er wird ftyn cm blühender
May/cm Bolster deßFriedens/ ein Register der Einigkeit ein Ab-
riß vom Paradeyß. Mit einem Work/ euer Ehestand wird ftyn ein
Lomrsiee deß Himmels. DenenMännern sprich ich zu;
vommsmmi, herrschet.
loading ...