Nothwendigkeit der Abtretung des linken Rheinufers, theils für Frankreich, theils für Deutschland: Von einem Staatsmanne — [S.l.], 1798 [VD18 12052043]

Page: 59
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abtretung1798/0063
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
54
von Französisch» Sekt« erfordert», und eine
M zerschlagene Bürger waren nicht ver-
wendet worden.
Deutschland, bist du Sieger in deinem un-
gerechten Streite geworden, daß du verlan-
gen kannst, die große Republik soll deiner
Ungerechtigkeit umsonst alle die Millionen
aufopfern, die dein unüberlegter Starrsinn
ihr abnöthigke? Du bist im Unrecht , bist
überwunden, und verlangst vsn deinem Sie«
ger, er soll deine Ungerechtigkeit entgelten,
vergebens sein« Schätze, und was mehr als
dieses ist, da« Blut tapferer Bürger ver-
schwendet haben ? Du willst Gesetze vvrschrei«
den und verlangst dein« Integrität? — Wel-
che Ungerechtigkeit! — welcher Wahnsinn?
Bezahl« alle aufgewendet« Millionen, weck«
die ermordeten Bürger wieder auf, wenn du
dies kannst, so verlange jenes, Freilich ist
das Blut der Republikaner in den Augen von
dreyhundert kleinen Monarchen so wenig
werth, baß sie dreist genug seyn können, zn
fodern, der Sieger soll es sich zur Ehre schä-
tzen , es umsonst »ergossen zu haben. Doch,
das kann Deutschland nicht Wit allen seinen
Staaten
loading ...