Ackermann, Jacob Fidelis ; Wenzel, Joseph [Übers.]
Über die körperliche Verschiedenheit des Mannes vom Weibe, außer den Geschlechtstheilen — Koblenz, 1788

Seite: Vorrede des Verfassers 2
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1788/0008
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
daß derjenige Thcil des Kopfs, der daS Hirn ein-
schließt, bei einigen runder, bei andern hingegen
mehr von der Seite zusammengedrückt ist, daß das
Gesicht bei diesen länger und starker, bei jenen mehr
zusammen gedrückt und kleiner angetroffen wird,
daß in einigen bloß die Brust zum Becken, in an-
dern hingegen der ganze Rumpf zu den Extremität
ten ein anderes Vcrhaltniß hat.
Aus einem jeden einzelnen Kennzeichen nun
aller Individuen fließt wieder eine unendliche Men-
ge solcher individuellen Charaktere, welche alle, so
mit jenem, welches man als das Grundlcnnzeichen
annimmt, und das nothwendig in dem Knochenge-
rüste liegt, zusammcnhangen, daß nur letzteres
zufällig, erstere hingegen alle nothwendig sind.
Außer diesen gicbt es aber auch wieder andere
Kennzeichen, wodurch sich das verschieb»? Älter,
die verschiedenen Nationen, und die verschiedenen
Geschlechter von einander unterscheiden.
Ein jedes Individuum hat solche und zwar
mch-
loading ...